-- Anzeige --

Pirelli: Der aufregendste Jahresplaner wird 50

21.08.2013 08:00 Uhr
Der Inbegriff des ästhetischen Auto-Kalenders ist der Klassiker von Pirelli, in dem bereits viele Modells posierten.
© Foto: Backstage for Pirelli Calendar 50th Anniversary by Alessandro Scotti

-- Anzeige --

Pirellis erster Kalender trägt die Jahreszahl 1964, somit feiert der "Ingebriff erotischer Fotografie" (Wikipedia) 50. Geburtstag. "Alle Aktivitäten rund um 'The Cal', die Pirelli für 2013 und 2014 plant, beziehen sich auf diesen historischen Hintergrund", erklärte Pirelli-Deutschland-Pressesprecher Kester Grondey. Vorgestellt werden soll der Pirelli-Kalender erstmals in der Mailänder Konzernzentrale. Termin: November.

Startschuss der Jubiläumsaktivitäten war das so genannte Moment-of-Celebration-Shooting in New York: Die Fotografen Patrick Demarchelier und Peter Lindbergh lichteten Alessandra Ambrosio, Isabeli Fontana, Alek Wek, Miranda Kerr, Karolina Kurkova und Helena Christensen ab. Die Ex-Models "trugen in der Vergangenheit maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Kalenders bei", hieß es.

Am Pirelli-Kalender, der nicht käuflich zu erwerben ist, waren in fünf Jahrzehnten 34 Fotografinnen und Fotografen beteiligt. Bisher erschienen 40 Ausgaben. Die Differenz zur Jubiläumszahl erklärt sich mit den Jahren 1975 bis 1983, in denen keine Pirelli-Kalender erschienen. Unsere Bildergalerie zeigt die kürzlich in New York entstandenen Fotos. (pd)


50 Jahre Pirelli-Kalender

50 Jahre Pirelli-Kalender Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.