suchen
Ausgabe 11/2016

Frisch von der Insel

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Die britische Marke startet derzeit durch im Flottenmarkt. Grundlage der positiven Entwicklung ist eine jung-dynamische Modellpalette, garniert mit gewerbekundenspezifischen Services.

_ Mit fünf Modellreihen ist Jaguar aktuell am Start: den drei Limousinen XE, XF und XJ, dem offenen oder geschlossenen Sportwagen F-Type und SUV-Fans werden seit diesem Jahr mit dem F-Pace bedient.

Um fast 140 Prozent sind die Jaguar-Neuzulassungen im Flottenmarkt in den ersten neun Monaten 2016 gewachsen. Entschieden sich von Januar bis September 2015 noch 692 Gewerbekunden für eine englische Edelkatze, waren es in diesem Jahr im selben Zeitraum 1.658.

Junge Modellpalette

Ein Grund dafür ist sicherlich, dass Jaguar seine Modellpalette unter Tata-Ägide in den letzten Jahren komplett renoviert hat: Dienstältester Jaguar ist die Toplimousine XJ (Premiere 2009), XE und XF debütierten jeweils 2015, der Sportler F-Type 2013 und das SUV F-Pace stehen seit diesem Jahr im Showroom. Dass mittlerweile alle Jaguar ihr klassisches, aber erstarrtes Barockdesign abgelegt haben und dynamischmuskulös vorfahren, ist sicher ebenfalls kein Erfolgshindernis.

Technisch müssen sich die Raubkatzen mit Vollalukarosserien oder modernen Automatikgetrieben ebenfalls nicht mehr verstecken. Was es aktuell jedoch nicht mehr gibt, ist ein für den deutschen Flottenmarkt so wichtiger Kombi.

Service für Flottenkunden

Flottenkunden, die eben keinen Audi, BMW oder Mercedes fahren möchten, erhalten eine zielgruppenspezielle Betreuung in den deutschlandweit 15 Fleet and Business Center der Marke. Die speziell zugeschnittene Flottenkundenbetreuung greift ab einem Fuhrpark von fünf Fahrzeugen.

Apropos Fahrzeuge: Die drei wichtigsten Flotten-Jaguar, der F-Pace, der XE und der XF sind auch mit speziellen Business-Paketen beziehungsweise Premium-Business-Paketen bestellbar. Sie fassen relevante Extras zusammen und versprechen spürbare Preisvorteile. Ebenfalls interessant aus TCO-Sicht: Jaguar Care, also drei Jahre Garantie und Wartung inklusive ohne Kilometerbegrenzung.

Top 5 Die beliebtesten Jaguar-Baureihen im Flottenmarkt

Jaguar F-Pace1-9/2016: 591 EinheitenJaguar XE1-9/2016: 408 EinheitenJaguar XF1-9/2016: 375 EinheitenJaguar F-Type1-9/2016: 225 EinheitenJaguar XJ1-9/2016: 59 Einheiten

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

VW Nivus

img

Opel Mokka (2021/getarnt)

img

Toyota Highlander Hybrid

img

Skoda Enyaq iV (getarnt)

img

Subaru Forester e-Boxer

img

Toyota Yaris Cross


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto-Prämie

Marke von 200.000 Anträgen geknackt

Im Mai hat die staatliche Kaufprämie für Elektroautos die Grenze von 200.000 Anträgen seit Beginn des Programms überschritten. Die Förderung war im Sommer 2016 gestartet.


img
PBefG-Novelle

Neue Fahrdienste sollen Rechtssicherheit bekommen

Die Mobilität vor allem in Großstädten verändert sich, neue Angebote drängen in den Markt. Bisher aber gab es Hemmnisse durch das Personenbeförderungsgesetz - das...


img
Mercedes E-Klasse Coupé/Cabriolet

Neue Schminke, Helfer und Motoren

Wie Limousine und Kombi hat Mercedes auch Coupé und Cabriolet der E-Klasse-Familie einer Modellpflege unterzogen. Die beschert den Lifestyle-Ablegern einen Blumenstrauß...


img
EuroNCAP

Neues Testprotokoll für 2020

Noch in diesem Jahr wird EuroNCAP sein Testprozedere deutlich ändern. Wer künftig volle fünf Sterne will, muss sich Aufprallenergie gerechter teilen können.


img
Fahrbericht Skoda Scala TGI G-Tec

Pendlers Liebling

In Zeiten von vergleichsweise günstigen Kraftstoffpreisen rücken Alternativen zu Super und Diesel schnell in den Hintergrund. Aber die Preise an den Tankstellen...