suchen
Ausgabe 09/2019

Sommer-Rallye

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Wie in den großen Ferien fühlen sich fast alle Marken: gute Zahlen, gute Laune. Für ein paar könnte es aber auch schnell in den Herbst gehen.

Der Sommer ist Oldtimerzeit. Auf Rallyes zeigen sich die mobilen Schmuckstücke, von denen jedes eine Geschichte erzählen kann. Der Flottenmarkt schreibt in diesem Juli auch eine eigene: eine Erfolgsgeschichte. Die heißen Temperaturen bringen den Markt in Wallung und sorgen für fast 89.500 Zulassungen, ein Plus von fast 15 Prozent. Nun ist dieser Sommer, wie schon der letzte, für seine Launen bekannt. Auf Hitze folgt Monsunregen. Auch die Konjunktur trübt sich zumindest ein, so dass abzuwarten ist, wann das Plus, das auch vom WLTP-Drama getrieben ist, kleiner wird. Aus den Top Ten weisen lediglich Audi und Renault rote Zahlen aus. Der Rest ist tiefschwarz und optimistisch. Hyundai, Kia und Mazda berappeln sich und klettern etwas nach oben. Runter geht es weiterhin für Porsche und Nissan. Auch FCA leidet mit Alfa Romeo und jetzt auch mit Jeep. Da heißt es, hoffen auf den kühlen Herbst.

Top-10-Baureihen der Segmente Januar bis Juli

Die Fieberkurve steigt wieder, so dass jedes Segment einen Ausschlag spürt.1 Im Gesamtmarkt zeigt die C-Klasse, was Wachstum ist, ein Plus von 38 Prozent ist top 2 Im letzten Sonderheft der kleinen Flotten gab es den Abgesang der Minis wie den Opel Adam, der nochmal einen Haken schlägt 3 Das E-Auto als Stadtmobil ist super, aber teuer. Der BMW i3 punktet dennoch 4 Die A-Klasse verjüngt Mercedes-Benz weiter, und zwar sehr erfolgreich 5 Der Primus hat es unter Wachstumszwängen immer schwer aufzufallen. 9.000 Einheiten sind Stillstand, aber eigentlich eine Meisterleistung 6 Der Galaxy ist ein Wackelkandidat bei Ford, Fans hat der großräumige Van aber auch unter den Flottenbetreibern 7 Ob der Kona nun hübsch ist oder nicht, mag jeder selbst entscheiden, Hyundai freut sich über jede Stimme 8 Der Ateca gehört schon fest zur Marke Seat und zeigt dennoch, wie groß das Potenzial der Spanier ist. 5.000 Einheiten des Hochbeiners fanden schon eine Flotte 9 Neu und groß ergibt neue Größe: Für Audi geht die Rechnung dank des Flaggschiffs Q8 deutlich auf 10 Das Kombiland Deutschland mag skandinavisches Design. Der S60 und vor allem V60 zeigen dies mal wieder deutlich 11 Audi strauchelt in diesem Jahr. Nun dreht aber der wichtige A6 auf und wächst um ein Drittel 12 Ob die Oberklasse zum aktuellen grünen Stimmungsbild passt? Den CLS-Käufern fällt darauf nur eine Antwort ein: na, klar! 13 Auch die Freunde der offenen Ladefläche haben es schwer. Aber der Ford Ranger trumpft weiter auf 14 Der Opel Combo zieht als Teil des PSA-Teams deutlich an 15 Und mit dem Jumpy hat Citroën zumindest einen Wachstumsbringer rs

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte-Umfrage, Teil 3

Wie ist die Stimmung bei den Fuhrpark-Dienstleistern?

In Zeiten von Corona ist die Unsicherheit bei den Fuhrparkprofis spürbar, aber es gibt auch Lichtblicke. Autoflotte hat der Branche aktuell den Puls gefühlt. Im...


img
Marktanalyse

Corona schwächt Nachfrage nach E-Dienstwagen

Dank Umweltbonus und Steuervorteil sind elektrische Firmenautos eigentlich eine lohnende Sache. Trotzdem stockt aktuell die Nachfrage.


img
Mercedes-Benz EQV

Reichweite kostet

Der rein elektrisch angetriebene Großraumvan Mercedes EQV bietet eine XXL-Batterie auf Tesla-Niveau. Entsprechend fallen auch die Preise aus.


img
Kia Rio Facelift

Fit für den Sommer

2017 hat Kia eine Neuauflage seines Kleinwagenmodells Rio ins Rennen geschickt. Die erhält nun ein umfangreiches Technik-Upgrade.


img
EnBW und Mobility Concept

Grundstein für Deutschlands größte Elektroflotte gelegt

EnBW hat zusammen mit Mobility Concept ein spezielles Autoleasing-Angebot für rund 14.000 Mitarbeiter des Energieversorgers entwickelt. Das Programm, das sich auf...