suchen
Ausgabe 09/2019

Toyota setzt auf Trapo

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Toyota will künftig stärker bei den Transportern punkten. Dazu startete man die neue LCV-Markenstrategie "Toyota Professional". Dahinter verbirgt sich der Zweiklang aus Produkt und Netzwerk. Die künftige LCV-Vertriebsnetzstrategie soll dem Käufer "das perfekte Kundenerlebnis im LCV-Bereich" bieten. Dazu wird das Fleet- & Business-Programm von Toyota Deutschland weiterentwickelt. Produktseitig ist vor allem der Pro Ace ein Hoffnungsträger. Der kompakte Hochdachkombi Proace City soll Anfang 2020 auf den Markt kommen. Zusammen mit PSA soll es dann 2020 respektive 2021 auch jeweils eine batterieelektrische Version des Proace/Proace City geben.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Facelift

Frischekur für Mercedes CLS

Dem viertürigen Coupé CLS gönnt Mercedes eine kleine Frischekur. Außerdem gibt es einen neuen Mildhybrid-Diesel sowie ein besonders exklusives AMG-Sondermodell.


img
SUV Eclipse Cross

Nach Unsicherheit - Mitsubishi frischt auf

Der Eclipse Cross ist die Nummer drei an Verkäufen bei Mitsubishi - nach Spacestar und Outlander. Jetzt mutiert der Croosover nicht nur zum Plug-in-Hybriden, sondern...


img
Konkrete Kosten

Avrios setzt auf differenzierte Mobilitätsdaten

Fuhrparkkosten werden oft als unvermeidbare Ausgaben betrachtet. Dabei lässt sich auch hier oft jede Menge Geld sparen. Der Flottenmanagement-Anbieter Avrios will...


img
Cupra Formentor TDI

Die Sportmarke wird sparsam

Cupra will den Formentor auch für Flottenkunden interessant machen. Und bietet nun ihn nun mit einem für eine Performance-Marke eher unüblichen Motor an.


img
Mercedes EQS

Mit der Elektro-S-Klasse in den "Kampf der Welten"

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl kaum ein Fahrzeug von solcher Bedeutung: Die Elektro-S-Klasse könnte Gradmesser...