suchen
Ausgabe 05/2019

Weiterhin spannend

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Im Februar kündigte es sich an - und im März geht's weiter. Beim US- Autobauer Tesla platzt der Knoten und das Model 3 kommt in Massen.

Man kann sie lieben, mögen oder hassen. Nicht beachten klappt bei Tesla nicht mehr. Im März spurtete die Marke auf Platz 18 der Flottenzulassungen; direkt hinter Mazda und noch vor Fiat. In der Schweiz war der 4,70-Meter-Stromer das meistverkaufte Fahrzeug im März. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass mit dem Model 3 in Deutschland mindestens 38.220 Euro aufgerufen werden und zu Anfang ausschließlich die teuren Versionen verkauft wurden.

Bei uns normalisiert sich das Gesamtwachstum im Flottenmarkt hingegen. Nach einem starken Februar (plus 11,5 Prozent im Vergleich zu 2018) geht es zwar auch im März noch immer aufwärts. 5,5 Prozent mehr Fahrzeuge im Flottenbusiness sind aber eher normal.

Profiteure in den Top 20 sind Audi (plus 26 Prozent), Ford (13), Seat (50), Volvo (44), Hyundai (86), Tesla (370) und Kia (21 Prozent). Bergab ging's für Nissan.

Top-10-Baureihen der Segmente Januar bis März

Da tut sich was: 1 Der Ford Focus kann seine Talfahrt verlangsamen, wenngleich die Vorjahresplatzierung in der Ferne liegt 2 Der VW Up bleibt Spitzenreiter bei den Kleinsten. Und das nach acht Jahren ohne Optik-Auffrischung 3 Hyundais i20 gibt es auch mit Robust-Design. Vielleicht auch ein Grund, warum er beliebt ist 4 Der Audi A3 geht als Firmenwagen noch immer gut. Dennoch lauert die neue A-Klasse im Windschatten. Kompakt-Primus: wer wohl? 5 Das Segment, das es bald nicht mehr geben wird. Die Kompaktvans werden von SUV kannibalisiert. Der Opel Zafira ist bereits bald tot 6 Dafür legen die Großraumvans zu. Mehr über die geliftete V-Klasse ab Seite 28 7 Das Boom-Segment: Kleine SUV sind angesagt. Beim Toyota C-HR hilft der Hybridantrieb, Stückzahlen zu generieren 8 Bei den mittleren SUV hat der Tiguan das Dauerabo auf Platz eins. Von hinten rückt der Kodiaq nach, dessen Stückzahlen das Werk begrenzt 9 Der XC90 ist einer der ansehnlichsten Groß-SUV. Der Schwede fällt dennoch von Platz drei auf fünf 10 Teslas Model 3 startet in Deutschland durch. Mehr als 1.000 wurden 2019 als Flottenfahrzeug angemeldet 11 A6 vor 5er vor E-Klasse. Nächsten Monat vielleicht wieder andersherum 12 73 Menschen konnten 2019 einen Bentley als Firmenwagen zulassen. Hut ab und: weiter so! 13 Hemdsärmeliger geht's bei den Pick-ups zu. Den L200 von Mitsubishi gibt es jetzt auch in cool 14 Vielleicht noch cooler ist der Nissan E-NV200. Den kleinen Elektro-Transporter gibt's auch als Benziner und Diesel 15 Ausschließlich dieselt aktuell noch der Opel Vivaro. Die neue Version (Foto) kommt im September zum Händler. mb

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fiktive Abrechnung von Reparaturkosten

Keine Pflicht zur Schadensbehebung

Wer als Geschädigter bei einem Pkw-Unfall seinen Schaden selber oder vielleicht gar nicht behebt, kann dennoch auf die Zahlung der im Sachverständigengutachten veranschlagten...


img
E-Mobilitätsspezialist Reev

Monitoring für Ladestationen

Die Elektromobilität ist mit wachsender Dynamik und zum Teil steigender Komplexität verbunden. Das erschwert vielen Firmen den Einstieg in die eigene Ladeinfrastruktur....


img
Fokus E-Mobilität

Neues Lifestyle-Portal für Dienstwagenfahrer

Neben Informationen zu Elektrofahrzeugen und Technik will Mydienstwagen.de mit verständlich aufbereiteten Rechts- und Steuerbeiträgen sowie abwechslungsreicher Unterhaltung...


img
Bio-Hybrid Pick-up

Für Singles mit Gepäck

Der Marktstart für das Vierrad-Pedelec Bio-Hybrid rückt näher. Mittlerweile kann man zwischen zwei Typen wählen. Preise gibt es außerdem.


img
Mercedes-Benz Bank

Gute Geschäftschancen für 2021

Im zweiten Pandemie-Jahr soll das Mercedes-Volumenmodell C-Klasse für Impulse sorgen. Im Leasing setzt die Herstellerbank auf die Einführung neuer Hybrid- und Elektrofahrzeuge.