suchen
Alphabet

E-Carsharing im Hochschwarzwald

1180px 664px
Frank Vortmann bei der Übergabe der BMW i3.
©

Zum Start des ersten touristischen Elektromobilitäts-Konzept Deutschlands wurden am 14. April 25 BMW i3 an die Hochschwarzwald Tourismus GmbH ausgeliefert.

Gäste und Einheimische können nun im Hochschwarzwald auch ohne eigenes Auto mobil sein. Möglich machen das 25 BMW i3, die Alphabet nun an die Hochschwarzwald Tourismus GmbH ausgeliefert hat. Frank Vortmann, Leiter der Alphabet Geschäftsstelle Stuttgart, erklärte: "Elektrisches Carsharing ist der nächste logische Schritt für innovative Mobilitätslösungen. Es vereint Flexibilität und Effizienz von Carsharing sowie Nachhaltigkeit der Elektromobilität."

Der Leasing- und Ful-Service-Anbieter hat laut Mitteilung speziell für den Tourismusdienstleister die Carsharingtechnologien um neue Funktionen für die Elektrofahrzeuge ergänzt. So werden beispielsweise Ladezeiten oder die Reichweite online online als auch im Fahrzeug angezeigt. Bei der Buchung längerer Fahrten plant das Buchungsportal automatisch einen Zeitpuffer ein, um den BMW i3 für den nächsten Nutzer wieder aufzuladen.

Mit den Fahrzeugen fahren Gäste mit der "Hochschwarzwald-Card" bis zu drei Stunden pro Tag kostenlos. Alle anderen Gäste und Einheimische können die Elektrofahrzeuge ab 6,90 Euro pro Stunde für maximal eintägige Ausflüge in der Region mieten. Die Registrierung erfolgt über die "Alpha City"-Buchungsplattform. Die Nutzer können die Fahrzeuge für den gewünschten Zeitraum bis zu zehn Tage im Voraus reservieren. (tm)   

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:





Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
EU-Entscheidung

Digitalradio wird Pflicht

Der analoge Rundfunk wird in Europa irgendwann abgeschaltet. Die EU will nun die Autofahrer besser darauf vorbereiten.


img
DUH-Klage

Freiburg droht ebenfalls Fahrverbot

Mit einer Klage gegen das Land Baden-Württemberg will die Deutsche Umwelthilfe nun auch Diesel-Fahrverbote in Freiburg erreichen.


img
Aston Martin DBX

Ende 2019 kommt das SUV

Auch Aston Martin kann sich dem boomenden Segment der SUV nicht länger verschließen. Nun haben die Briten den Namen ihres Modells bestätigt und erste Bilder eines...


img
Relegungen zu Diesel-Fahrverboten

Bundesregierung verteidigt Diesel-Konzept

Die Bundesregierung hält Fahrverbote in Städten aufgrund relativ geringer Überschreitung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte "in der Regel" für nicht verhältnismäßig...


img
Kia Venga mit neuem Ausstattungspaket

Zubehör zum Aktionspreis

Kia bietet für den Venga ab sofort ein zusätzliches Ausstattungspaket an. Darin sind gängige Optionen zusammengefasst.