suchen
BMW X3/X4 M

Endlich ein richtiger "M"

9
1180px 664px
Bisher markierten bei X3 und X4 die M40i-Modelle die Speerspitze - nun gibt es jeweils ein waschechtes "M"-Modell, das in der "Competition"-Ausführung noch einmal nachgewürzt wurde.
©

Bislang war die M GmbH eher vorsichtig, wenn es um das Tuning von SUV ging. Nun jedoch gibt es erstmals Gesellschaft für X5 M und X6 M. Die Top-Modelle von X3 und X4 blasen zum Angriff in der SUV-Mittelklasse.

Der BMW X3 und sein Coupé-Ableger X4 kommen im Herbst erstmals als besonders sportliches M-Modelle auf den Markt. Den Antrieb der Allrad-Dynamiker übernimmt ein neu entwickelter 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit mindestens 353 kW / 480 PS.

Außer im Standardmodell kommt der Biturbobenziner auch in der parallel aufgelegten "Competition"-Ausführung zum Einsatz und bringt es dort auf 375 kW / 510 PS. In beiden Fällen geht die Kraft über eine Achtgangautomatik an beide Achsen der SUV-Geschwister, wobei im Normalfall der größere Teil bei den Hinterrädern landet. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolvieren X3 M und X4 M jeweils in 4,2 Sekunden, die Competition-Varianten sind eine Zehntelsekunde schneller.

Bildergalerie

Um aus den Mittelklasse-SUV veritable Sportwagen zu machen, wurde aber nicht nur der Motor ausgetauscht. Auch beim Fahrwerk hat man nachgeschärft, wobei elektronisch geregelte Dämpfer für ausreichenden Alltagskomfort sorgen sollen. Neben Achsaufhängung, Lenkung und verstärkten Bremsen zählen 20-Zoll-Leichtmetallräder (Competition: 21 Zoll) zu den Besonderheiten der Allrad-Sportler.

Äußerlich sind die Mittelklasse-SUV vor allem an großen Kühlluftöffnungen an der Front zu erkennen, die stärkeren Ausführungen tragen einen komplett schwarzen Kühlergrill und verfügen über eine Sportabgasanlage. Innen gibt es jeweils Leder-Sportsitze. Zur Serienausstattung zählen darüber hinaus LED-Scheinwerfer, eine Highend-Audioanlage und das Top-Infotainmentsystem der Baureihe. Die Preise starten bei 71.428 Euro netto für den X3 M, der X4 M kostet ab 73.193 Euro. Für die Competition-Modelle werden jeweils etwa 6.722 Euro netto mehr fällig. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW

img

Rolls-Royce Ghost (2021)

img

BMW M2 CS Racing

img

BMW iX3 (2021)

img

BMW M3/M4 Prototypen

img

BMW M5 (2021)

img

BMW Alpina XB7 (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei Starcar Autovermietung

Nima Kalantari gehört mit sofortiger Wirkung der Unternehmensleitung an. Die Gründer Tobias Höpfner und Maik Grabow treten dagegen beruflich kürzer.


img
Fahrbericht Opel Zafira-e Life

Ein nützlicher Elektriker

Mit dem Zafira-e bringt Opel jetzt einen großen Van mit Platz für neun Menschen, die rein elektrisch transportiert werden können. Da macht es auch fast nichts, dass...


img
Neue Versicherungs-Typklassen

Für Millionen wird es teurer

Die Versicherungswirtschaft hat die neue Typklasseneinteilung für Pkw veröffentlicht. Mehr als sechs Millionen Autofahrer verschlechtern sich.


img
Bodenschweller auf der Straße

Kein plötzliches Ereignis

Wer über einen Bodenschweller fährt und dabei einen Schaden am Auto verursacht, kann diesen nicht mit der Vollkasko-Versicherung abwickeln.


img
Dataforce-Studie

So tickt der User Chooser heute

Vier Jahre nach der letzten Befragung hat Dataforce wieder einen 360-Grad-Blick auf den Dienstwagenfahrer veröffentlicht. Erste Ergebnisse zu Kaufprozess und Entscheidungskriterien.