suchen
BVF-Meeting 2018

Naht das Ende des Fuhrparkmanagements?

1180px 664px
Der BVF hat für den 24. und 25. April wieder ein Verbandsmeeting organisiert. Veranstaltungsort: Göttingen. Teilnehmen können interessierte Fuhrparkmanager und Verbandsmitglieder.
©

Am 24. und 25. April veranstaltet der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) ein offenes Verbandsmeeting in Göttingen. Teilnehmen können Mitglieder wie Nicht-Mitglieder.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) hat in diesem Jahr für Mitglieder des Verbands wie Nicht-Mitglieder wieder eine Veranstaltung organisiert. Das 20. offene Verbandsmeeting am 24. und 25. April in Göttingen sollen die Teilnehmer für einen intensiven Austausch nutzen können. 

"Naht das Ende des Fuhrparkmanagement? - Die Entwicklung zeigt, dass wir betriebliche Mobilität mehr und mehr intelligent managen müssen", so BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer.

Das Programm 

Auf dem Programm stehen Workshops und Impulsvorträge zu Themen wie "Wege zum Mobilitätsmanagement", "Einbindung von Elektromobilität in das Mobilitätskonzept", Antworten und Entwicklungstendenzen zum Diesel und Hintergrundwissen zu den Auswirkungen von WLTP auf die Car-Policies der Unternehmen.

Ein Netzwerkabend bietet genügend Raum für Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Neben den Referenten und Impulsgebern des BVF referiert unter anderem Prof. Thomas Koch, Leiter des Instituts für Kolbenmotoren am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die Veranstaltung beginnt am 24. April um 12 Uhr und endet am 25. April gegen 12.30 Uhr. Das Verbandsmeeting ist für Mitglieder des BVF und Fuhrparkmanager offen.  Nicht-Mitglieder sind teilnahmeberechtigt, sofern Sie Fuhrparkverantwortliche oder im Fuhrparkmanagement tätig sind.

Das Programm, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Anreise und Übernachtung finden sich hier. (af) 

 

 

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BVF:





Fotos & Videos zum Thema BVF

img

BVF-Meeting 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt

Carsharing-Dienst in München gestartet

Sixt weitet seinen Carsharing-Dienst auf die bayerische Landeshauptstadt aus. Das Geschäftsmodell verbindet Kurz- und Langzeitmiete – die Fahrzeugrückgabe ist nicht...


img
ATU

Premiere für neues Shop-Konzept

1.500 neue Artikel, offenes Beratungssystem, WLAN-Sitzecke – die Werkstattkette ATU will ihre Fachmärkte im großen Stil modernisieren. Im Fokus: der Kunde.


img
Neuer Opel Corsa

Im Jungbrunnen

Die sechste Generation des Corsa wird das erste Opel-Modell auf der neuen Kompakt-Plattform aus Frankreich. Erste Testfahrten mit einem Vorserienfahrzeug zeigen,...


img
Gesetzgebung

Weg frei für E-Tretroller

Die letzte formelle Hürde für sogenannten E-Scooter ist genommen. Mitte Juni soll es in Deutschland losgehen für die Tretroller mit Elektroantrieb. Vor allem auf...


img
Euro-NCAPCrashtest

Sieben mal fünf

Sterne-Regen in der neuesten Euro-NCAP-Testrunde: Gleich sieben Modelle erhalten die Himmelskörper-Höchstwertung.