suchen
BVF-Meeting 2018

Naht das Ende des Fuhrparkmanagements?

1180px 664px
Der BVF hat für den 24. und 25. April wieder ein Verbandsmeeting organisiert. Veranstaltungsort: Göttingen. Teilnehmen können interessierte Fuhrparkmanager und Verbandsmitglieder.
©

Am 24. und 25. April veranstaltet der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) ein offenes Verbandsmeeting in Göttingen. Teilnehmen können Mitglieder wie Nicht-Mitglieder.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) hat in diesem Jahr für Mitglieder des Verbands wie Nicht-Mitglieder wieder eine Veranstaltung organisiert. Das 20. offene Verbandsmeeting am 24. und 25. April in Göttingen sollen die Teilnehmer für einen intensiven Austausch nutzen können. 

"Naht das Ende des Fuhrparkmanagement? - Die Entwicklung zeigt, dass wir betriebliche Mobilität mehr und mehr intelligent managen müssen", so BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer.

Das Programm 

Auf dem Programm stehen Workshops und Impulsvorträge zu Themen wie "Wege zum Mobilitätsmanagement", "Einbindung von Elektromobilität in das Mobilitätskonzept", Antworten und Entwicklungstendenzen zum Diesel und Hintergrundwissen zu den Auswirkungen von WLTP auf die Car-Policies der Unternehmen.

Ein Netzwerkabend bietet genügend Raum für Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Neben den Referenten und Impulsgebern des BVF referiert unter anderem Prof. Thomas Koch, Leiter des Instituts für Kolbenmotoren am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die Veranstaltung beginnt am 24. April um 12 Uhr und endet am 25. April gegen 12.30 Uhr. Das Verbandsmeeting ist für Mitglieder des BVF und Fuhrparkmanager offen.  Nicht-Mitglieder sind teilnahmeberechtigt, sofern Sie Fuhrparkverantwortliche oder im Fuhrparkmanagement tätig sind.

Das Programm, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Anreise und Übernachtung finden sich hier. (af) 

 

 

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BVF:





Fotos & Videos zum Thema BVF

img

23. Verbandsmeeting des BVF

img

BVF-Meeting 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto

Jeder zweite Pkw fährt ab 2030 elektrisch

Zahlreiche Autohersteller haben ihre E-Auto-Pläne für die kommenden Jahre bereits veröffentlicht. Umweltschütze haben die angekündigten Fahrzeuge nun addiert.


img
Auto Fleet Control

Florian Modler als Geschäftsführer der Versicherungssparte

Bei Auto Fleet Control übernimmt Florian Modler als Geschäftsführer das Kfz-Versicherungsgeschäft. Mit der Berufung zum 01. Januar 2022 schließt die Auto Fleet Control...


img
Chinesische Autobauer in Deutschland

Gekommen, um zu bleiben

Chinesische Hersteller haben sich schon einmal auf dem deutschen Automarkt die Finger verbrannt. Jetzt sind sie zurück und haben aus den Fehlern der Vergangenheit...


img
Modellausblick

Was Mazda für die Zukunft plant

Bei den Japanern ist vielen ein bisschen anders - und deshalbt feiert bald auch ein einzigartiges Motorenprinzip Premiere.


img
Auswertung Leasing-Rückspiegel

Cupra Formentor ist Deutschlands beliebtestes Fahrzeug

Jedes zweite geleaste Modell auf dem Online-Portal ist mittlerweile ein E-Auto oder ein Hybridfahrzeug.