suchen
Fiat 500X

Update für das City-SUV

1180px 664px
Fiat hat den 500X überarbeitet.
©

Seit 2014 ist der Fiat 500X auf dem Markt. Nun hat der italienische Hersteller Optik, Motoren und Innenraum überarbeitet.

Mit neuen Stoßstangen beim Modell "Urban" und einem Unterfahrschutz beim "Cross" schickt Fiat den 500X ins neue Modelljahr. Außerdem gibt es modifizierte Tagfahrlichter sowie Rückleuchten mit LED-Technik. Optional bieten die Italiener auch LED-Hauptscheinwerfer an.

Im Innenraum blickt der Fahrer auf eine neue Tachoeinheit mit 3,5 Zoll großem TFT-Display. Außerdem wird an einem neuen Lenkrad mit Multifunktionstasten gedreht. Bei den Assistenzsystemen fügt Fiat dem 500X Verkehrszeichenerkennung und Spurhalte-Hilfe hinzu.

Auch unter der Haube tut sich etwas. Zwei neue Benziner ziehen in das City-SUV ein. Den Anfang macht ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 88 kW / 120 PS. Stärker ist nur der 1,3 Liter große Vierzylinder, der es auf 110 kW / 150 PS bringt. Beide Motoren sind mit einem Ottopartikelfilter ausgerüstet und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp. Preislich geht es bei 14.705 Euro netto los. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mini-SUV:





Fotos & Videos zum Thema Mini-SUV

img

Skoda Kamiq

img

DS 3 Crossback (2019)

img

Mazda CX-3 (2019)

img

Hyundai Kona Electric

img

Skoda Vision X

img

Kia Picanto X-Line


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.