suchen
Fiat

LPG-Antrieb für Italo-Minis

1180px 664px
Den Fiat 500 gibt es jetzt auch mit Autogas.
©

Wie macht man einen Fiat 500 zum Reichweitenkönig? Man rüstet ihn werksseitig mit einem Autogasantrieb aus.

Fiat nimmt bei den Kleinstwagen 500 und Panda den Autogasantrieb ins Programm auf. Der angebotene Vierzylinder-Motor mit 1,2 Litern Hubraum leistet 51 kW / 69 PS und ist bivalent, also mit Autogas und Benzin nutzbar. So kommen die italienischen Minis auf eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern ohne nachzutanken. Die Mehrkosten von rund 1.600 Euro im Vergleich zum Benziner sollen sich laut Fiat bei jährlichen Fahrleistungen von 7.000 bis 12.000 Kilometern amortisieren.

Der Fiat 500 LPG ist in der Ausstattung Pop Star ab 12.680 Euro netto zu haben, den Fiat Panda LPG gibt es ab 9.990 Euro netto in der Ausstattung Easy. Durch die bis 2022 gesicherten steuerlichen Vorteile ist Autogas aktuell etwa halb so teuer wie normales Benzin.

Mit dem alternativen Antrieb zu fahren ist auch umweltfreundlicher: Es entstehen bei der Verbrennung von Autogas rund 15 Prozent weniger CO2 und 95 Prozent weniger Stickoxide als bei Dieselmotoren. Deutschlandweit gibt es etwa 7.000 Tankstellen, an denen LPG nachgefüllt werden kann, rechnerisch ist das jede zweite Station. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autogas:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...