suchen
Fiat Tipo S-Design

Schicker mit Schwarz

1180px 664px
Ab September ist der Fiat Tipo in der neuen Topausstattung S-Design bestellbar.
©

Fiat erweitert das Angebot für den Tipo um eine neue Topausstattung. Die sorgt vor allem für eine optische Aufwertung.

Fiat erweitert im September das Angebot für die Baureihe Tipo um eine neue Topversion namens S-Design. Die im Vergleich zur vormals höchsten Ausstattung Lounge um 840 Euro (netto) teurere Variante umfasst einige neue Details, die das Kompaktmodell innen und außen optisch aufwerten.

Der Tipo S-Design ist als Fünftürer und Kombi zu haben, aber nicht als Stufenheck-Modell. Er bietet als zusätzliche Extras 17-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheiben sowie Karosserie-Applikationen in schwarzer Klavierlackoptik. Allein dieser Ausstattung vorbehalten ist zudem die Außenfarbe Metropolitano Grau. Im Innenraum setzen Sitzbezüge in einer neuen Leder-Stoff-Kombination und Klavierlack-Applikationen besondere Akzente.

Zusätzlich kann der Kunde das S-Design-Modell noch mit zwei speziellen Paketen aufwerten. Wer das Komfort-Paket bestellt, bekommt eine elektrische Lordosenstütze für den Fahrer- sowie eine Höhenverstellung für den Beifahrersitz. Mit dem Plus-Paket wird die Ausstattung um 18-Zoll-Räder und Bi-Xenon-Scheinwerfer erweitert.

Bei den Motoren haben Kunden die Wahl zwischen zwei Benzinern und einem Diesel mit 81 kW / 110 PS beziehungsweise 88 kW / 120 PS. Die Preise für den Tipo S-Design starten bei 16.512 Euro netto für den Fünftürer in Kombination mit dem 1.4 T-Jet (120 PS). (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

VW Jetta (2018)

img

VW Golf Sportsvan (2018)

img

Hyundai i30 N

img

Hyundai i30 Fastback

img

Hyundai i30 N Prototyp

img

Peugeot 308 Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuen Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
VW Jetta

Rucksack-Golf für Amerika

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.


img
Ausgabe 12/2017

Goldener Herbst

Das Plus im Flottenmarkt geht weiter auf das Konto der Importeure, bei den Herstellern verbessern sich nur Opel und Mercedes.


img
Porsche

Wiederkehr des 911 T


img
Ausgabe 12/2017

Und man kann doch alles haben ...

Mit Jaguar XF Sportbrake und dem Range Rover Velar von Land Rover wartet Jaguar Land Rover seit Kurzem mit zwei eleganten Neuheiten auf, die gleichzeitig den Nutzwert...