suchen
Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe

Sammelbesichtigungen für Kfz

1180px 664px
Die bei der Flutkatastrophe Mitte Juli beschädigten Kfz werden künftig in Sammelbesichtigungen begutachtet (Archivbild).
©

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli wurden in großer Zahl Autos beschädigt oder zerstört. Sammelbesichtigungen sollen nun für schnellere Hilfe bei den Betroffenen sorgen.

Um Opfern der jüngsten Flutkatastrophe schneller zu helfen, wurden diese Woche Sammelbesichtigungen zur schnelleren Begutachtung von Kfz-Schäden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gestartet. Wie der Autoversicherer Huk-Coburg mitteilt, soll die Maßnahme dabei helfen, die Vielzahl der Schäden möglichst schnell zu regulieren.

Sofern aufgrund der Überschwemmung ein Fahrzeug fahruntüchtig ist, wird dies von Dienstleistern geborgen und zur Besichtigung transportiert. Hat ein Sachverständiger den Schaden erfasst, erfolgen Regulierung sowie mit Unterstützung der Huk-Coburg Reparatur oder Entsorgung. Der Versicherer hat angekündigt, selbst bei fehlenden Papieren und Kfz-Kennzeichen die Kfz-Abmeldung zu übernehmen.

Die Betroffenen Kfz-Besitzer werden in der Regel mit einer Regulierung der durch die Flut entstandenen Schäden rechnen können. In den meisten Fällen kommt die Teilkasko für Kfz-Schäden bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts auf. Anders als bei Wohngebäudeversicherung sind hier nämlich Schäden durch Elementarereignisse mitversichert. (SP-X)

360px 106px






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Wasserstoff-Strategie

Regierung zieht positive Zwischenbilanz

Deutschland soll zum Leitmarkt und Leitanbieter bei grünem Wasserstoff werden. Dabei habe man schon viel erreicht, heißt es aus dem Bildungsministerium. Der Wasserstoffbeauftragte...


img
Allianz

Elektroautos haben höhere Reparaturkosten

Ohne staatliche Subventionen wären Elektroautos beim Kauf teurer als herkömmlich motorisierte Autos. Höhere Kosten drohen aber auch bei Reparaturen.


img
Chipmangel

VW-Stammwerk verlängert Kurzarbeit

Wegen des anhaltenden Halbleitermangels fährt VW an seinem Stammwerk in Wolfsburg in der kommenden Woche nur die Frühschicht einer Montagelinie. Alle anderen Bänder...


img
Mobilitäts- und Fuhrparkmanagement

Neuer Vorstand beim VMF

Der Branchenverband hat sich in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet und um weitere Mobilitätsaspekte erweitert. Diesen Weg will der neue Vorstand mit Frank Hägele...


img
Mercedes-Benz Vans

Ladeflatrate für gewerbliche E-Transporter

In Kooperation mit dem Start-up elvah bietet Mercedes Käufern eines neuen eVito oder eSprinter Kastenwagen mit Nutzfahrzeugzulassung 24 Monate kostenloses Laden...