suchen
Infiniti

Neuer QX50 vor der Premiere enthüllt

1180px 664px
Der neue Infiniti QX50
©

Eigentlich sollte der neue Infiniti QX50 erst nächste Woche in Los Angeles gezeigt werden, die Japaner zogen nun schon früher das Tuch vom SUV.

Zwar feiert Infiniti erst am 28. November auf der Los Angeles Motor Show die Premiere des neuen Infiniti QX50, einen ersten Blick dürfen wir aber jetzt schon auf das Kompakt-SUV (4,69 Meter lang) werfen. Der QX50 sitzt auf einer neuen Frontantriebs-Plattform, die vor allem in den Bereichen Verwindungssteifigkeit und Platzangebot im Innenraum Vorteile gegenüber der alten Basis bieten soll.

Unter der Haube des neuen Modells arbeitet markenübergreifend erstmals ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor mit variabler Verdichtung, die besonders der Effizienz des QX50 zuträglich sein soll. Leistungstechnisch dürfte sich der QX50 bei 200 kW / 272 PS bewegen. Diverse Assistenzsysteme, die auf der Autobahn beim Beschleunigen, Lenken und Bremsen die Kontrolle übernehmen, runden das Bild ab. (sp-x)

Wie sich der neue Infiniti QX50 im Rahmen einer Erprobungsfahrt schlägt, lesen Sie am Montag auf Autoflotte.de.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Porsche Cayenne Coupé (2020)

img

Mercedes GLC Coupé (2020)

img

Range Rover Evoque 2 Fahrbericht

img

Tesla Model Y (2021)

img

Ssangyong Korando (2020)

img

Mitsubishi Engelberg Tourer


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Volvo-Mittelklasse

Das kostet der neue S60

Nach Kombi folgt die Limousine. Volvo stellt den S60 in die Schauräume der Händler. Zunächst gibt es nur gehobene Ausstattungslinien, dafür keinen Diesel mehr.


img
Markenausblick Ford

Strom muss fließen

Bei der Elektrifizierung seiner Modell-Palette fährt Ford bislang der Konkurrenz hinterher. Erst ab 2021 soll es richtig losgehen. Anfang April geben die Kölner...


img
Keyless-Systeme im Test

Eine Einladung für Autodiebe

Schlüssellose Zugangssysteme beim Auto sind komfortabel, aber nicht immer sicher. Selbst bei teuren Premiumfahrzeugen kann man sich nicht auf die Technik verlassen.


img
BVF

360-Grad-Check für Fuhrparks

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement bietet ab sofort einen Service, der eine Ist-Analyse des Fuhrparks samt Handlungsempfehlungen umfasst. Für ordentliche Mitglieder...


img
Sicherheitsgurt im Auto

Traumquote für den Lebensretter

Der Sicherheitsgurt wird von den meisten Autofahrern ganz selbstverständlich genutzt. Fahrradradfahrer müssen dagegen noch an ihrem Sicherheitsbewusstsein arbeiten.