suchen
OLG Hamm

Kein Kaskoschutz bei "Kavaliersstart"

1180px 664px
Fahrassistenzsysteme sind keine Entschuldigung für riskante Fahrweise.
©

Fährt ein Autofahrer nach einem Ampelstopp mit weit überhöhter Geschwindigkeit an und dreht sich beim anschließenden Abbiegen um die eigene Achse, muss die Kaskoversicherung nicht für den Schaden am Fahrzeug aufkommen.

Fährt ein Autofahrer nach einem Ampelstopp mit weit überhöhter Geschwindigkeit an und dreht sich beim anschließenden Abbiegen um die eigene Achse, muss die Kaskoversicherung nicht für den Schaden am Fahrzeug aufkommen. Das berichtete der Anwalt-Suchservice unter Hinweis auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm (Az: 20 U 218/06). Vor dem Unfall wartete ein Nissan-Fahrer vor einer roten Ampel auf der linken von zwei Linksabbiegespuren. Bei Grün fuhr er mit maximalem Schub an, um sich mit dem Sportwagen nebenan ein Rennen zu liefern. Dabei drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse und prallte gegen die Leitplanke. Die OLG-Richter befanden, dass der Autofahrer grob fahrlässig gehandelt habe. Nach der Straßenverkehrsordnung dürfe jeder nur so schnell fahren, dass er sein Fahrzeug ständig beherrschen kann. Auch der Ausrede des Unfallfahrers, er habe sich auf den Schleuderschutz ESP verlassen, das er irrtümlich für eingeschaltet hielt, ließ das Gericht nicht gelten. Die Ausstattung eines Autos mit einem elektronischen Stabilitätsprogramm sei kein Freibrief für unangepasstes Fahren. Der Raser blieb damit auf 7.800 Euro Schaden sitzen. (rp)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Umfrage zu Erster Hilfe

Wenig Kenntnisse, wenig Zutrauen

Wollen ja, können nein: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.  


img
Mit dem ID.3 zu den E-Pionieren - Teil 4/5

Urban Distribution vs. Luftfracht

Die vierte Etappe der ID.3-Deutschland-Tour startet mit einem Déjà-vu in Bochum und endete mit Ehrfurcht in Eisenach. Ladepause gab es auch wieder: interessante,...


img
Mercedes EQT Concept

V-Klasse im Visier

Fehler sind zum Daraus-Lernen da. Mercedes will es beim neuen Citan und den Pkw-Versionen der T-Klasse besser machen als bei der ersten Generation.


img
Seat Leon

Neuer Benziner in gehobenem Niveau

Seat erweitert das herkömmliche Motorenangebot für die Kompaktlimousine Leon nach oben. Jetzt gibt es einen Benziner, der es mit dem Plug-in aufnehmen kann.


img
Abgas-Software

Opel rüstet ältere Diesel-Fahrzeuge kostenlos nach

Das KBA hat dem Autobauer die Erlaubnis für eine kostenlose Aktualisierung älterer Diesel-Fahrzeuge erteilt. Rund 100.000 Autos auf deutschen Straßen kommen in Frage,...