suchen
Kfz-Steuer

Mehr Fragen als Antworten

1180px 664px
Der Zoll soll künftig die Kfz-Steuer einsammeln, was momentan für zahlreiche Nachfragen sorgt. Die Verantwortlichen sprechen von "Massenphänomen".
©

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement glaubt nicht mehr, dass die Umstellung der Kfz-Steuerabgabe reibungslos im Juli starten wird. Der Zoll zeigt sich überrascht.

Dass die Umstellung des Einzugs der Kfz-Steuer durch die Zollbehörden Potenzial zum Dauerfrust haben würde, wurde in der Branche bereits mit dem Start im Frühjahr gemutmaßt. Nun zweifelt der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) offiziell an, dass das System bis Anfang Juli wirklich laufen wird.

"Mit dem aktuellen Stand des Verfahrens ist weder eine Vergünstigung noch eine Vereinfachung für Unternehmen mit Fuhrparks zu erwarten", kritisiert BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Laut einer Verbandsmitteilung zeigen sich die Zoll­behörden überrascht "von der Dimension des Bürgerkontakts". Mehr Fragen als Antworten scheint es zu geben.

So will die zuständige Zollbehörde beim Bundesfinanzministerium dieses "Massenphänomen" angehen und beseitigen – man rechne dafür mit bis zu einem Jahr. Marc-Oliver Prinzing, BVF-Vorstandsvorsitzender, wird deutlich:"Wir fordern umgehende Nachbesserungen und Vereinfachungen des Verfahrens sowie eindeutige Übergangsfristen für gewerbliche Fuhrparks". So rät der Verband den Flottenchefs, "schnellstmöglich die Beschwerdewege zu nutzen". (rs)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autonomes Fahren

Continentals E-Robo-Taxi Cube

Automatisierte Shuttle-Fahrzeuge dürften in der Zukunft zum Straßenbild auf den Geländen von Hochschulen und großen Unternehmen zählen. In Frankfurt ist bereits...


img
Jaguar XE und XF Sondermodell

Allradgetriebener Sportler

Jaguar wertet die Baureihen XE und XF auf. Neben einer verbesserten Serienausstattung wird das Angebot um ein sportliches Sondermodell erweitert.


img
Mazda Care Plus

Neues Wartungspaket inklusive Verschleißteile

Mazda bietet ab sofort ein erweitertes Angebot an Wartungs- und Inspektionsdienstleistungen an. Mit dabei sind unter anderem die Gebühren der Haupt- und Abgasuntersuchung.


img
Nissan NV300 Fahrgestell

Der Verwandlungskünstler

Vom Camper bis zum Kipper, vom Übertragungswagen bis zum Kühltransporter – auf dem neuen NV300-Fahrgestell ist je nach Kundenwunsch einiges möglich.


img
Fleet Solutions Day 2018

Mit Telematik in die Zukunft

Telematik bietet unzählige Optimierungspotenziale. Wir nennen auf dem Autoflotte Fleet Solutions Day 2018 am 17. Mai in Köln wichtige Vorteile und informieren über...