suchen
MG vergrößert Portfolio

Der erste Kombi mit Batterie

4
1180px 664px
Der MG5 soll im Oktober nach Kontinentaleuropa kommen.
©

Die britische Marke MG will mit E-Autos auf dem Kontinent punkten. Das Angebot wächst, noch dieses Jahr sollen zwei neue Modelle starten.

MG kündigt weitere Elektroautos für das europäische Festland an. Die britische Traditionsmarke in chinesischem Besitz will mit dem Marvel R ein weiteres SUV ins Verkaufsprogramm nehmen und hat außerdem unter der Bezeichnungen MG5 den ersten elektrischen Kombi angekündigt. 

Den Anfang soll im Mai der Marvel R Electric machen, der mit 4,67 Metern Länge oberhalb des bereits verfügbaren Kompakt-SUV MG ZS EV angesiedelt ist. Optisch tritt er mit seiner geschlossenen Front und der geschwungenen Schulterlinie zudem deutlich moderner auf als dieser. Für den Antrieb stehen unterschiedliche Varianten mit bis zu drei Elektromotoren zur Wahl, im Top-Modell kommt das System auf 212 kW / 288 PS und Allradantrieb. Die Reichweite liegt laut Hersteller jenseits von 400 Kilometern. Strom lässt sich über einen 11-kW-Bordlader tanken, alternativ soll der Akku am Schnelllader in rund 30 Minuten zur Hälfte befüllt sein. 

Bildergalerie

Für den Oktober kündigt MG das Kompaktmodell MG5 Station Wagon an, das zumindest in Europa der erste elektrische Serienkombi sein dürfte. Mit 4,54 Meter Länge und einem Gepäckraumvolumen von bis zu 1.456 Litern passt er sich in die üblichen Segments-Dimensionen ein.

Unter der Motorhaube treibt ein 135 kW / 184 PS starker E-Motor die Vorderräder an, die Reichweite ist ebenfalls mit rund 400 Kilometern angegeben, die Ladezeit am Schnelllader mit 30 Minuten. Beide Modelle sollen zu bidirektionalem Laden in der Lage sein. Preise für die beiden Briten mit China-Technik sind noch nicht bekannt. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Hyundai Ioniq 5 (Fahrbericht)

img

Sono Motors Sion (Prototyp)

img

Ford F-150 Lightning

img

Skoda Enyaq Sportline iV 80

img

BMW i4

img

Cupra Born (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Hochauflösende Karten

Golf sammelt Straßendaten

Ohne gute Karten dürften automatisierte Autos Orientierungsschwierigkeiten bekommen. Bosch arbeitet nun an passenden Daten – und bedient sich dabei der Schwarmintelligenz.


img
DS 9

Plug-in-Hybrid mit 360 PS bestellbar

Nach zweit Motorvarianten mit jeweils 225 PS legt DS bei seinem Flaggschiff nun nach.


img
ADAC fordert

Over-The-Air-Updates dürfen keine Rückrufe verschleiern

Moderne Pkw verfügen meist über eine Internetanbindung per Mobilfunk. Autohersteller können darüber neue Software einspielen und so Fehler beheben. Der ADAC kritisiert...


img
Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe

Sammelbesichtigungen für Kfz

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli wurden in großer Zahl Autos beschädigt oder zerstört. Sammelbesichtigungen sollen nun für schnellere Hilfe bei den Betroffenen...


img
Carsharing & Co.

Diese Stadt bietet die meisten Alternativen zum eigenen Auto

Immer mehr Menschen verzichten auf den Kauf eines eigenen Autos und greifen auf Car-Scooter- oder Bikesharing-Anbieter zurück. Die Eventagentur Spreefreunde hat...