suchen
Michelin kooperiert mit ProovStation

Reifenkontrolle in Sekundenschnelle

1180px 664px
Der "QuickScan" von Michelin arbeitet mit Hilfe eines Straßenoberflächenscanners, der nun zum ersten Mal im Pkw-Bereich angewendet wurde.
©

Michelin kombiniert seine "QuickScan"-Technologie mit der automatisierten Fahrzeuginspektionslösung von ProovStation. Der Roll-out ist mittelfristig geplant.

Michelin und ProovStation arbeiten bei der digitalen Fahrzeuginspektion zusammen. Ziel der Kooperation ist es, Kontrollen für das gesamte Fahrzeug – inklusive der Reifenprüfung – auf weniger als eine Minute zu reduzieren, wie die Unternehmen mitteilten. Dazu würden die Lösungen der beiden Anbieter miteinander kombiniert. Der Roll-out für die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz sei mittelfristig geplant.

Im Rahmen der Kooperation wird die automatisierte Fahrzeuginspektionslösung von ProovStation mit der ursprünglich für Lkw entwickelten "QuickScan"-Technologie von Michelin erweitert. Zusätzlich will Michelin seine Erfahrungen bei der Reifendatenanalyse mit Künstliche-Intelligenz-Algorithmen einbringen. Dadurch könne die Reifenabnutzung automatisch und unmittelbar mit Millimeterpräzision gemessen werden, hieß es.

Der "QuickScan" arbeitet mit Hilfe eines Straßenoberflächenscanners, der nun zum ersten Mal im Pkw-Bereich angewendet wurde. Laut Michelin werden für die Einrichtung der Technologie weniger als vier Stunden benötigt, auch muss kein elektrisches Equipment installiert. Der magnetische Scanner funktioniert den Angaben zufolge unter allen Wetterbedingungen sowie für jeden Reifen- und Fahrzeugtyp. Zudem muss er nicht von Schmutz oder Schlamm befreit werden.

"Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit ProovStation, welche uns die Möglichkeit gibt, unser Wissen im Feld der digitalen Inspektion zu bündeln. (…) Das neue Angebot demonstriert unsere Fähigkeit, Mobilitätsdaten durch künstliche Intelligenz zu nutzen, um unseren Kunden innovative Dienstleistungen anzubieten", sagte Anton Thomas, Direktor Connected Mobility Services bei Michelin. ProovStation-Chef Cédric Bernard betonte: "Mit dieser gemeinsamen, globalen Innovation können wir bei jeder Inspektion beispiellose Qualitäts-, Schnelligkeits- und Stückkostenlevel liefern." (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Reifen:





Fotos & Videos zum Thema Reifen

img

Goodyear-Winterreifen-Entwicklung

img

ADAC Winterreifentest 2019 Kleinwagen und Vans


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Drei Jahre eCall

Noch keine große Hilfe

Der automatische Unfall-Notruf eCall soll hunderte Autofahrerleben pro Jahr retten. Bislang klappt das nur mäßig gut.


img
Vergleichsportal

Porsche-Fahrer haben die meisten "Punkte"

Eine Auswertung abgeschlossener Kfz-Versicherungen zeigt, dass Porsche-Fahrer die meisten Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei haben. Weiter dahinter...


img
Bentley Flying Spur Hybrid Odyssean

Mit Öko-Touch

Öko ist das neue Chic – auch für Superreiche. Die dürfen in Bentleys Flaggschiff weiterhin Luxus auf höchstem Niveau jedoch mit einem Spritzer Nachhaltigkeit genießen.


img
Gebrauchte überbrücken Neuwagen-Engpass

Milliardengewinn für VWFS

Kredit- oder Leasingraten fürs Auto wollte oder musste sich mancher Verbraucher 2020 sparen. Bei der VW-Finanztochter kehrt das Geschäft nun zurück, vor allem Gebrauchte...


img
70 Jahre Kraftfahrt-Bundesamt

Mehr als nur Punktesammeln

Bekannt ist das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg für die "Punkte" von Verkehrssündern. Doch die oberste Bundesbehörde für den Straßenverkehr ist viel mehr. Vor...