suchen
Mobilitätswende in Städten

Große Skepsis

1180px 664px
In Zukunft sollen Bewohner von Großstädten auf das eigene Auto verzichten können. Doch nur wenige Deutsche erwarten, dass dies auch in 2045 der Fall sein wird.
©

Die Mobilitätswende ist in aller Munde. Doch wird sie auch kommen? Der Glaube daran ist unter den Deutschen nicht sonderlich groß.

Angesichts vieler neuer Mobilitätskonzepte könnte man meinen, die Mobilitätswende in unseren Städten sei nur noch eine Frage der Zeit. Doch an einen mittelfristigen Siegeszug von E-Fahrzeugen und Sharing-Konzepten glauben die Deutschen nicht, wie eine vom Beratungsunternehmens BearingPoint beauftragte Umfrage zeigt. Demnach halten es 80 Prozent für nicht wahrscheinlich, dass sich die E-Mobilität im urbanen Verkehr bis zum Jahr 2045 durchsetzen wird, 31 Prozent halten dies für wünschenswert. 

Auch in anderen Bereichen alternativer Mobilität wünschen sich viele zwar einen Wandel, glauben allerdings nicht an diesen. Demnach sehen gut ein Drittel der Befragten für Städte den Einsatz autonomer Fahrzeuge und den Verzicht auf ein eigenes Fahrzeug als erstrebenswert an, allerdings nur 11 Prozent glauben an einen Erfolg dieser Konzepte.

Ebenfalls wünschen sich 46 Prozent, dass SUV durch kleinere Autos ersetzt würden, doch nur 21 Prozent halten dies für realistisch. Die Hälfte der Befragten findet es erstrebenswert, dass Haushalte über Solaranlage ihren eigenen Strom für E-Autos produzieren, doch nur 12 Prozent halten dies für wahrscheinlich. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Seat Minimo

img

Renault EZ-Pod

img

Citroën Ami One

img

Care by Volvo

img

Mercedes Vision Urbanetic

img

Mercedes-Benz Chark.me


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Flottenchef bei FCA Germany

Harald Koch übernimmt die Leitung der Direktion Fleet & Business Sales. Vorgänger Daniel Schnell hat den Importeur verlassen.


img
Unfallforschung

Alkohol-Wegfahrsperre für Neufahrzeuge gefordert

Wenn Betrunkene kein Fahrzeug starten können, können sie auch keinen Unfall verursachen. Das wäre eigentlich kein Problem, meint ein Unfallforscher. Wären da nur...


img
Kleines Peugeot-SUV

Das kostet der neue 2008

Peugeot bringt die neue Generation seines kleinen SUV 2008 auf die Straße. Erstmals auch als E-Modell.


img
Fahrbericht Smart Fortwo

Zur Pflege

Smart ist seit knapp einem Jahr elektrisch. Ausschließlich. Und damit der erste "gedrehte" Hersteller. Jetzt kommt das Facelift des Elektrozwergs. Und er kommt der...


img
Diesel-Fahrverbote

Mehr als 16.000 Verstöße

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots kontrolliert?