suchen
Pick-up

Neue Generation des Toyota Hilux

8
1180px 664px
Der Toyota Hilux geht in die nächste Runde
©

Der meistverkaufte Pick-up der Welt geht in die nächste Runde. Die Neuauflage des Toyota Hilux will hart bleiben und komfortabler werden.

Toyota hat in Thailand die achte Generation des Pick-up-Modells Hilux vorgestellt. Die Neuauflage des Pritschenwagen-Bestsellers wird kantiger, modernen und wohnlicher. Der Verkauf in Südostasien startet sofort, nach Europa könnte der seit 1968 gebaute Allrader im nächsten Jahr kommen.

Die zuletzt rundliche Formgebung macht wieder Platz für eine kernigere Formensprache mit schmaleren Scheinwerfern und einem flacheren Kühlergrill. Drei Karosserieversionen mit Einzelkabine, Doppelkabine und der Zwischenform Extra Cab mit gegenläufigen Fondtüren stehen zur Wahl. Der Innenraum orientiert sich nun stärker am Pkw, die Materialien sind hochwertiger, das Ambiente wohnlicher.  

Auch das Fahrwerk – weiterhin natürlich mit Starrachse hinten – soll mehr Komfort bieten. Drei an Märkte und Einsatzzwecken orientierte Ausführungen hat Toyota entwickelt, eine für vornehmlich asphaltierte Straßen, eine für den harten Arbeitseinsatz und eine Misch-Lösung. Ebenfalls neu sind die Motoren. Anstelle der bekannten Triebwerke mit 2,5 und 3,0 Litern gibt es nun 2,4- und 2,8-Liter-Diesel mit Leistungswerten zwischen 119 kW / 162 PS und 130 kW / 177 PS, kombiniert mit Schalt- und Automatikgetrieben und optionaler Allradtechnik.

In Deutschland, wo die aktuelle Generation des Hilux derzeit ab 22.134 Euro angeboten wird, trifft der Toyota auf Konkurrenten wie VW Amarok, Mitsubishi L200 und Ford Ranger. Ab 2017 will auch Mercedes mit einem Pick-up-Modell auf Basis des Nissan Navara in den Markt einsteigen. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Pick-up:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Pick-up

img

Peugeot Landtrek

img

Nikola Badger

img

RAM Laramie 1500 Sport (2020)

img

Tesla Cybertruck

img

Skoda Montiaq (Projektfahrzeug)

img

Ford Ranger Raptor


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford

Neue Runde für "Gewerbewochen"

Ford stellt in den Kampagnenmonaten März und April die Plug-in-Hybride von Kuga und Tourneo Custom Plug-in-Hybrid sowie den Transit Custom Kastenwagen in den Mittelpunkt.


img
Renault Twingo Z.E.

Der Stadtflitzer wird elektrisch

Während der baugleiche Smart mit E-Antrieb schon seit 2017 auf den Markt ist, hat sich Renault für den Twingo deutlich mehr Zeit gelassen: Erst zum Jahreswechsel...


img
Laden von E-Autos

Schnell ist relativ

Das Laden von E-Autos kann dauern, auch an einer Schnellladestation. Dafür sind verschiedenen Faktoren verantwortlich.


img
Markenausblick VW

Wolfsburger Offensive

Der Hochlauf von Golf 8 und ID.3 bestimmt 2020 die Aufgaben der Volkswagen- Stammmarke. Darüber hinaus haben die Wolfsburger sogar noch Zeit und Muße für neue Nischenprodukte.


img
Gelder aus Lkw-Maut

Grüne wollen in Verkehrssicherheit investieren

Die Grünen wollen Kommunen mehr Geld aus der Lkw-Maut geben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit schwächerer Verkehrsteilnehmer - also für Fußgänger und Radfahrer.