suchen
Vernetzte Autos

Industrie arbeitet an Standards

1180px 664px
Neue Standards sollen die Vernetzung in Schwung bringen.
©

Das vernetzte Auto der näheren Zukunft soll mit Artgenossen genauso wie mit Ampeln am Straßenrand sprechen können. Ein Forschungsprojekt hat nun neue Standards entwickelt.

Der Verkehr der Zukunft soll vernetzt sein. Im Forschungsprojekt 5G NetMobil haben Vertreter der Automobilindustrie, Mobilfunkkonzerne und Wissenschaftler nun gemeinsam Standards für künftige Anwendungen und Technologien entwickelt. Unter anderem soll die Vernetzung künftig das sogenannte Platooning ermöglichen: das gemeinsame autonome Fahren von Lkw oder Erntemaschinen in Kolonnen. Außerdem wurden Konzepte zur Verkehrsteuerung und zum besseren Fußgängerschutz an Kreuzungen diskutiert. Zu den Projektpartnern zählten unter anderem VW, BMW, Bosch, Telekom, Vodafone und diverse wissenschaftliche Institute. 

Bislang steckt die Vernetzung von Autos untereinander oder mit der Infrastruktur noch in den Kinderschuhen. Auch, weil die Fahrzeughersteller sich bislang nicht auf einen einheitlichen Standard einigen können – ein Teil der Industrie tritt für Technik auf Mobilfunkbasis ein, ein anderer will WLAN nutzen. In dem nun abgeschlossenen Projekt waren Unterstützer beider Ansätze vertreten. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Vernetzung:





Fotos & Videos zum Thema Vernetzung

img

Jaguar E-Pace (2021)

img

BMW i Interaction Ease

img

Audi AiMe

img

Mercedes-Benz Chark.me

img

Byton K-Byte Concept

img

Over-the-air-Diagnose


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Diesel-Kläger

Auch nach Autoverkauf Schadenersatz möglich

Im ersten Urteil zum Abgasskandal entschied der BGH vor einem Jahr, dass VW seine Kunden systematisch beim Schadstoffausstoß seiner Diesel-Motoren getäuscht hat....


img
Ford-App

Alarmanlage warnt per Handy

Wer sein Auto ein paar Straßen weiter parkt, hört nachts vielleicht die Alarmanlage nicht. Ford warnt daher nun auch telefonisch.


img
Pkw-Flotte der Bundesminister

Julia Klöckner hat klimaschädlichsten Dienstwagen

Bis 2045 will die Bundesregierung dafür sorgen, dass Deutschland klimaneutral wird - also nur noch so viele Treibhausgase ausstößt, wie gebunden werden können. Beim...


img
Ladesäulen

TÜV Rheinland empfiehlt jährliche Tests

Betreiber von Ladesäulen müssen diese regelmäßig auf ihre Sicherheit prüfen lassen. Unabhängig vom vorgeschriebenen Intervall rät der TÜV Rheinland aber mindestens...


img
Lexus NX

Erstmals mit Stecker

Lexus stand bislang für klassische Hybridantriebe. Der neue NX kommt nun erstmals mit Plug-in-Technik. Auch andere Vorzüge sollen europäische Kunden locken.