-- Anzeige --

Facelift: Renault nennt Preise für neuen Koleos

© Foto: Renault


Datum:
04.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Renault ruft für den modellgepflegten Koleos mindestens 24.361 Euro (netto) auf. Wie der Autobauer am Freitag mitteilte, erhält man dafür die Benzinvariante 2.5 16V 170 4x4 "Dynamique" oder den günstigsten Diesel dCi 150 "Dynamique", jedoch mit Frontantrieb. Daneben ist das SUV-Modell in der Ausführung "Night & Day" erhältlich. Hier starten die Preise bei 27.723 Euro (netto) für den dCi 150 4x4 bzw. 28.983 Euro (netto) für den dCi 150 4x4 Automatik und dCi 175 4x4. Die bisherige Einstigesvariante "Expession" ab 21.000 Euro (netto) wird künftig nicht mehr angeboten. Die neue Koleos Generation kommt im Oktober 2011 zu den Partnern, alle Varianten können ab sofort bestellt werden. Bereits in der Basisausstattung zählen eine Zweizonen-Klimaautomatik und das integrierte Navigations­system "Carminat TomTom 2.0 LIVE" zur Serienausstattung. Ein MP3-taugliches 4x35-Watt CD-Radio, ein Licht- und Regensensor und eine Einparkhilfe hinten sind ebenso ab Werk an Bord wie ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem sowie eine automatische Parkbremse. Hinzu kommen automatisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkern und neue 17-Zoll-Räder mit Diamanteffekt. Bei den Allradvarianten sind das intelligente "All Mode 4x4 i"-System, ein Bergabfahr­assistent und eine Berganfahrhilfe immer dabei. (se)


Renault Koleos Facelift

Renault Koleos Facelift Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.