-- Anzeige --

Neuer Jaguar S-Type geht an den Start

14.05.2004 10:37 Uhr
Jaguar S-Type: "Katze auf dem Sprung"

-- Anzeige --

Der neue Jaguar S-Type feiert am Wochenende seinen Deutschlandstart. Wie der britische Automobilbauer jetzt mitteilte, ist das Modell der oberen Mittelklasse erstmals auch mit einem Dieselaggregat erhältlich. Bei dem neuen Motor handle es sich um einen 2,7-Liter-V6-Twin-Turbo-Diesel. Dieser leistet 152 kW (207 PS) bei einem Drehmoment von 435 Nm und ist eine Gemeinschaftsproduktion von Ford, PSA Peugeot Citroen und Jaguar, hieß es. Neben dem neuen Diesel gibt es den S-Type auch in vier weiteren Motorvarianten. Darunter ein 2,5-Liter-V6 mit 147 kW (200 PS) sowie ein 3,0-Liter-V6 mit 175 kW (238 PS). Darüber hinaus ist ein V8 Triebwerk mit 4,2 Liter Hubraum und 219 kW (298 PS) Leistung verfügbar. Spitzenmotorisierung ist nach wie vor ein V8 mit 291 kW (395 PS), hieß es weiter. Die Preise für den S-Type beginnen laut Jaguar bei 32.330 Euro für den 2,5-Liter-V6-Benzinmotor und "Classic"-Ausstattung, während die neue Dieselvariante ab 34.400 Euro zu haben sei. Die angegebenen Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer. (pp)


Jaguar S-Type

Jaguar S-Type Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.