-- Anzeige --

Cupra e-Garage: In einer eigenen Welt

In der virtuellen e-Garage kann man die Welt der Marke Cupra erleben und Gleichgesinnte treffen
© Foto: Cupra

Cupra-Kunden sollen das Gefühl haben, einem exklusiven Kreis anzugehören. Nun will die Marke die emotionale Bindung an ihre Kunden mit Hilfe einer virtuellen Cupra-Welt weiter vertiefen.


Datum:
09.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die 2018 als eigenständige Automarke gestartete Seat-Tochter Cupra hat eine Online-Begegnungsplattform namens „e-Garage in Cape Formentor“ ins Leben gerufen, in der die reale mit einer virtuellen Cupra-Welt verschmelzen soll. Das für registrierte Nutzer zugängliche Universum, welches in seinen Grundzügen der Online-3D-Infrastruktur Second Life ähnelt, soll Cupra-Kunden mit Gaming-Formaten, einer eigenen TV-Show über Sportwagen oder Live-Musikkonzerten ein besonderes und exklusives Markenerlebnis ermöglichen.

Wer sich für die e-Garage registriert hat, kann sich in dieser Welt mit einem eigenen und selbst designten Avatar bewegen und dort anderen Nutzern, prominenten Markenbotschaftern, wie Fußballprofi Marc ter Stegen, sowie sogenannten „Cupra Mastern“ begegnen und per Chat- oder Sprachfunktion interagieren. Bei den Cupra Mastern handelt es sich um Fachverkäufer aus Cupra-Stores, die Kunden in der e-Garage als Experten und persönliche Ansprechpartner auch nach dem Fahrzeugkauf zur Verfügung stehen sollen. (SP-X)

In der e-Garage von Cupra können Nutzer mit ihrem Avatar an Live-Präsentationen und anderen Events teilnehmen
© Foto: Cupra
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.