-- Anzeige --

Elektro-Crossover von Ford: So viel kostet der Mustang Mach-E

Ford startet 2021 voll ins Elektro-Zeitalter.
© Foto: Ford

Mindestens 47.000 Euro werden für Fords erstes echtes Elektroauto fällig. Es geht aber auch deutlich teurer.


Datum:
14.12.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zu Netto-Preisen ab 39.411 Euro kommt Anfang 2021 der Ford Mustang Mach-E auf den Markt. Die heckgetriebene Basisvariante des E-Crossovers wird von einem 198 kW / 269 PS starken Elektromotor angetrieben, der seinen Strom aus einem 75,5 kWh große Akku bezieht. Wer den größeren Akku (98,7 kWh) will, zahlt 45.777 Euro. Die Reichweite steigt dadurch von 440 auf 610 Kilometer. Zur Ausstattung zählen unter anderem 18-Zoll-Felgen, Zweizonen-Klimaanlage und teilautomatisierte Fahrfunktionen für den Autobahnverkehr.


Ford Mustang Mach-E

Bildergalerie

Für mindestens 45.378 Euro netto ist die Allradvariante des Mustang Mach-E mit zusätzlichem Motor an der Vorderachse zu haben. In der Basisausführung mit kleinem Akku kommt der Crossover auf 198 kW / 269 PS. Alternativ gibt es eine 258 kW / 345 PS starke Ausführung mit großem Akku, die mindestens 52.857 Euro netto kostet. Die Reichweiten der Allrader fallen mit 400 beziehungsweise 540 Kilometern eine Spur geringer aus als bei den Heckantriebs-Modellen. Die Ausstattung ist etwas üppiger und umfasst unter anderem Polster in Leder-Optik, 19-Zoll-Felgen und rote Bremssättel.

Noch keine offiziellen Preise gibt es für das Top-Modell Mustang Mach-E GT, das Ende 2021 starten soll. Der Allrader bringt es auf rund 358 kW / 487 PS und wird wahrscheinlich mindestens 63.000 Euro netto kosten. (SP-X)


Ford Mustang Mach 1

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.