-- Anzeige --

Elektro-Transporter: Mit 30.000 Neuzulassungen in der Nische

Elektrische Antriebe legen auch im Lieferwagen-Segment zu.
© Foto: VW

Der Diesel bleibt der dominierende Motor bei Lieferwagen. Doch der E-Antrieb holt auf.


Datum:
22.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Elektrische Antriebe legen auch im Lieferwagen-Segment zu. Im vergangenen Jahr wurden dem Branchenverband ACEA zufolge in der EU 28.597 rein batteriebetriebene leichte Nutzfahrzeuge zugelassen, 26 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Hybridmodelle legte um 175 Prozent auf 12.698 Einheiten zu. Die Marktanteile beider elektrifizierter Antriebsarten lagen bei zwei Prozent beziehungsweise 0,9 Prozent. Wichtigster Motor bleibt mit einem Marktanteil von 92,4 Prozent der Diesel; die Neuzulassungen sanken im Corona-Jahr allerdings um 17 Prozent auf 1,33 Millionen Einheiten. 

Die größten Märkte für rein elektrische Transporter in der EU waren Deutschland mit 8.830 Neuzulassungen und Frankreich mit 9.209 Einheiten. In beiden Ländern sitzen auch große Hersteller der entsprechenden Fahrzeuge wie Renault, PSA und Daimler. Weitere wichtige Märkte sind Schweden, Irland und die Niederlande. Kaum eine Rolle spielen Batterie-Transporter hingegen in den östlichen EU-Staaten sowie in Griechenland und Zypern. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.