-- Anzeige --

England feiert fein: Aston Martin wird 100

21.12.2012 08:30 Uhr
2013 wird Aston Martin 100 Jahre alt. Die Marke feiert dies ganz fein und ganz groß.
© Foto: Aston Martin

-- Anzeige --

"Die ersten 100 Jahre" – unter diesem selbstbewussten Motto geht die kleine englische Sportwagen-Marke Aston Martin ihren 100. Geburtstag an. Am 15. Januar 2013 ist es soweit – und deshalb wollen die Briten es in der ersten Hälfte des Jahres richtig krachen lassen. 

Als automobile Symbole für die Feierlichkeiten nimmt Aston Martin zwei seiner Modelle her: Zum einen den einzigen erhaltenen A3 Coal Scuttle von 1915 und zum anderen den neuen Vanquish. Die beiden Wagen werden für ein Fotoshooting in Henniker Mews im Londoner Stadtteil Chelsea aufeinander treffen. In Henniker Mews nahm für Aston Martin alles seinen Anfang – deshalb wird dort zum 100. Geburtstag der Marke eine Gedenktafel enthüllt. 

Feiern und fahren

Der Höhepunkt der Geburtstagsfeier wird die Festivalwoche vom 15. bis zum 21. Juli 2013 sein. Dort sind Aston-Martin-Besitzer und Fans der Marke eingeladen, das Firmenhauptquartier im englischen Gaydon zu besuchen. Am 20. Juli findet eine Party mit über tausend Gästen statt und am nächsten Tag macht sich ein so genannter Jahrhundert-Concours auf den Weg nach London. 

In London kommt es dann zum größten Aston-Martin-Treffen in der Geschichte der Marke: Dank der Unterstützung durch den Aston Martin Heritage Trust und den Aston Martin Owners Club versammeln sich 100 legendäre Astons im Zentrum der britischen Hauptstadt. Außerdem werden über 1.000 Aston Martins von Fans zum Treffen gesteuert. 

Concours d'Elegance

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten werden jede Menge spezieller Aston-Martin-Fahrten abgehalten. So gibt es eine James-Bond-Tour durch England und Wales, um Drehorte aus James-Bond-Filmen zu besuchen. Schließlich fährt der Geheimagent ihrer Majestät 007 in vielen Filmen Modelle von Aston Martin – in den ersten James-Bond-Romanen ist der Mann mit der Lizenz zum Töten übrigens mit einem eigens für ihn entwickelten Bentley unterwegs.

Außerdem gibt es eine Aston-Martin-Tour durch die schottischen Highlands und eine Ausfahrt in sechs Ländern auf dem europäischen Festland. In den USA werden Kaliforniens schönste Routen befahren, bevor die Fahrzeuge zu einem der berühmtesten und exklusivsten Oldtimertreffen der Welt, dem Concours d'Elegance in Pebble Beach (14. Bis 18. August 2013) stoßen. 

Spezielles Logo

Extra zum 100-jährigen hat Aston Martin ein Logo entworfen: 99 Punkte ziehen sich in Form einer Spirale nach innen. Als Vorbild für diese Form diente laut Hersteller die Nautilus-Muschel, die in ihrer Schale perfekte Proportionen und mathematische Präzision vereint. Beim Logo kulminiert die Helix im Aston-Martin-Wappen, welches als Punkt Nummer 100 fungiert. 

Sport von Anfang an

Am 15. Januar 1913 gründeten Lionel Martin und Robert Bamford die Automobilfirma Bamford & Martin. 1914 wurde der Hersteller in Aston Martin umbenannt, weil Robert Bamford erfolgreich am Aston-Clinton-Hillclimb-Rennen in der englischen Grafschaft Buckinghamshire teilgenommen hatte. Der erste komplett eigene Wagen wurde mit dem A3 Coal Scuttle 1915 gebaut. Schnell wurden Bamford und Martin als Lieferanten hochwertiger Sportwagen an ihrem Firmensitz in Henniker Mews bekannt. 

In den ersten 90 Jahren baute Aston Martin 15.000 Autos. Am 3. Januar 2003 zogen die Engländer dann in ihr neues Hauptquartier in Gaydon. Seitdem ist der Deutsche Ulrich Bez Chef der exklusiven Sportwagen-Marke – und seitdem wurden nochmal 45.000 Wagen produziert. Vor allen Dingen den Export hat Bez angekurbelt: Inzwischen werden die eleganten Renner in 41 Ländern verkauft. Aktuell gehört Aston Martin den beiden Investment-Gruppen "Investment DAR" und "ADEEN Investment", die wiederum vom Prodrive-Vorstandsvorsitzenden David Richards geführt werden. Die Automobile entstehen am Hauptstandort in Gaydon, der viertürige Rapide wird seit 2009 bei Magna Steyr im österreichischen Graz gebaut. In den Saison 2011/12 und 2012/13 war Aston Martin Hauptsponsor des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München – zum Ende der Saison 2012/13 wird das Sponsoring allerdings nicht weitergeführt. 

Viele interessante Modelle aus der Aston-Martin-Firmengeschichte sowie jede Menge James-Bond-Autos und natürlich James Bond selbst sehen Sie in unserer Bildergalerie. (ghe)


100 Jahre Aston Martin

Aston Martin wird 100 Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.