-- Anzeige --

Neue Elektroauto-Marke: Indi EV One - Office to go

Hier steht der Indi EV One.
© Foto: Indi EV

In den USA schießen neue E-Automarken wie Pilze aus dem Boden. Jüngstes Beispiel ist Indi EV, die ab 2023 dem großen Vorbild Tesla Konkurrenz machen wollen.


Datum:
27.04.2022
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Independent Electric Vehicle (Indi EV) heißt eine neue E-Automarke aus den USA, die ab dem nächsten Jahr mit dem One ein erstes Modell auf den Markt bringen will. Dabei handelt es sich um einen viertürigen Pkw mit großer Heckklappe.

Indi EV One mit zwei Antriebsvarianten

Zunächst soll es den One in zwei Antriebsvarianten geben. Die Einstiegsversion mit 205 kW / 279 PS starkem Heckantrieb sprintet in unter sieben Sekunden auf 100 km/h, dank eines im Fahrzeugboden integrierten 75-kWh-Akkus soll die Reichweite 370 Kilometer betragen.


Indi EV One

Bildergalerie

Alternativ ist eine zweimotorige Allradvariante mit 349 kW / 475 PS, 95-kWh-Batterie und bis zu 480 Kilometer Reichweite geplant. Als Nettopreise für die USA werden umgerechnet rund 42.000 beziehungsweise 64.000 Euro aufgerufen.

Die teure Version soll über einen leistungsstarken Rechner verfügen, der sich für die Betriebssysteme Windows und Android und im Zusammenspiel mit mobiler Netzanbindung als Basis für Entertainment- und Office-Anwendungen eignet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.