-- Anzeige --

Nutzung elektronischer Geräte während der Fahrt


Datum:
02.03.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Scanner eines Paketauslieferungsfahrers ist ein elektronisches Gerät im Sinne von § 23 Abs.1 a StVO. Der Scanner dient dazu, dem Paketzusteller die von ihm auszuführenden Aufträge vor Augen zu führen und die jeweilige Lieferadresse anzuzeigen. Sobald er einen Auftrag erledigt hat, bestätigt er dies auf dem Scanner und die Spedition erhält eine Mitteilung über die Ausführung des Auftrags. Der Scanner ähnelt einem Mobiltelefon mit Display und Tastatur. Die Entscheidung des OLG Hamm erfolgte zur Fortbildung des Rechts. Das Gericht kommt zu der Überzeugung, dass vom Wortlaut her und dem Sinn und Zweck des Gesetzes entsprechend, der Tatbestand des § 23 Abs.1 a StVO erfüllt ist.

OLG Hamm, Entscheidung vom 3.11.2020, Az. 4 RBs 345/20, NJW 2021, 99

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.