-- Anzeige --

ZF Scalar: Neue digitale Plattform fürs Flottenmanagement

ZF Scalar soll Nutzfahrzeug-Flottenbetreiber unterstützen.
© Foto: ZF

Das System nutzt KI-Automatismen, um so zu Beispiel die kraftstoffeffizienteste Strecke auszuwählen.


Datum:
22.08.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

ZF will mit der Scalar genannten neuen digitalen Plattform Nutzfahrzeug-Flottenbetreiber bei der Optimierung ihrer Arbeitsabläufe unterstützen. Scalar soll unter anderem mit vollautomatisierten und in Echtzeit ablaufenden Planungs-, Routing- und Terminierungslösungen zur Effizienzsteigerung sowohl im Personenverkehr als auch in der Frachtlogistik beitragen und Leerfahrten reduzieren.

ZF Scalar hilft bei der Routenplanung

Dazu greift das System auf KI-basierte, automatisierte Entscheidungen zu und setzt auf die Kombination aus Konnektivität und Zukunftstechnologien wie etwa dem autonomen Fahren. Scalar hilft auch bei der Routenplanung und wählt auf Wunsch die kraftstoffeffizienteste und umweltfreundlichste Strecke. Zielgruppe für die neue ZF-Plattform sind Verlader, Spediteure und städtische Verkehrsbetriebe.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.