suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

Panne

Nachrichten & Heftartikel

img
ADAC-Pannenstatistik

Mehr Batterieprobleme durch Corona

Corona hat die Gesamtzahl der Pannen 2020 sinken lassen. Für Batterien war die Pandemie jedoch ein Problem.


img
ADAC Pannenstatistik 2020

Deutlich weniger Einsätze

Laut ADAC wurden die Pannenhelfer im vergangenen Jahr deutlich weniger angefordert als in 2019. Der Autoclub führt dies auf weniger Verkehr durch Corona zurück.


img
AvD-Pannenstatistik

Batterie bleibt größte Fehlerquelle

Wenn ein Pkw liegenbleibt, dann ist in rund 43 Prozent die Starter-Batterie daran schuld. Lenkung, Fahrwerk und Bremsen belegen Rang zwei der Pannenstatistik des...


img
ADAC Pannenstatistik 2020

Die zuverlässigsten Autos aller Klassen

Fast vier Millionen Mal rückten die Pannenhelfer von Deutschlands größtem Automobilclub im vergangenen Jahr aus. Zu manchen Modellen wurden sie seltener, zu anderen...


img
ADAC-Pannenstatistik 2019

Meist fehlte die Energie

Die Starterbatterie muss in modernen Autos mit ihren immer zahlreicheren Stromverbrauchern Schwerstarbeit leisten. Das hat Folgen.


img
ADAC

Weniger Einsätze dank milder Temperaturen

Bei Kälte zickt auch mal die Autobatterie. Auch deshalb haben die ADAC-Pannenhelfer normalerweise vor allem im Winter viel zu tun. Im vergangenen Jahr mussten sie...


img
Pannenstatistik

Größter Schwachpunkt bleibt die Batterie

Rund 52,1 Prozent der Pannen im letzten Jahr entfallen auf die Elektrik, alleine 42 Prozent sind auf die Batterie zurückzuführen, zeigt die aktuelle ADAC-Pannenstatistik.


img
ADAC-Pannenstatistik

Batterien machen die meisten Probleme

Alte und schwache Autobatterien sorgen nach wie vor für einen Großteil der Pannen im Straßenverkehr. Das geht aus der Pannenstatistik 2018 des Automobilclubs ADAC...


img
Toyota-Mobilitätsservice

Pannenhilfe per App

Wer den Pannendienst von Toyota bestellt, griff bislang zum Telefonhörer. Nun geht es auch online.


img
GTÜ-Test

So wirksam sind selbstabdichtende Reifen

Autoreifen mit sogenannter "Sealed Technology" sind aktuell nur ein Nischenprodukt. Dabei funktionieren sie ganz ausgezeichnet, wie nun ein Test nahelegt.