suchen
Land Rover

Range-Rover-Modellpflege

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Neues Modelljahr bei den englischen SUV- und Geländewagen-Spezialisten. Die beiden Topmodelle Range Rover Sport und Range Rover kommen um den Jahreswechsel mit zahlreichen Neuerungen.

Die wichtigsten Änderungen im Range Rover Sport (Foto): Mit dem SD4 rundet ein Zweiliter-Vierzylinder-Diesel das Motorenprogramm ab. Trotz 240 PS und 500 Newtonmetern soll er nur 6,2 Liter verbrauchen. Zudem halten neue Assistenten wie ein intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer oder ein erweiterter Anhängerassistent Einzug. Auch die Anfahrhilfe Low Traction Launch oder das Infotainmentsystem Incontrol Touch Pro mit 10,2-Zoll-Screen sind dabei. Los geht es ab 52.101 Euro. Ähnliche Änderungen kommen für den Range Rover: Zwar verzichten die Engländer hier auf die Einführung des Zweiliter-Diesels, aber auch hier gibt es unter anderem die genannten Assistenz- und Infotainmentsysteme. Das neue Spitzenmodell ist der SV Autobiography Dynamic mit 550 PS V8-Power.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Modellpflege:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Modellpflege

img

Porsche 911 GTS (2022)

img

Kia Ceed (2022)

img

Dacia Duster (2022)

img

BMW X3 (2022)

img

VW Polo (2022)

img

Jeep Compass (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...