suchen
Bentley Mulsanne 6.75 Edition

Feines Finale

4
1180px 664px
Der V8 des Bentley Mulsanne 6.75 Edition zeichnet sich unter anderem durch schwarz lackierte Auspuffkrümmer aus.
©

Knapp zehn Jahre nach seinem Marktstart steht der Bentley Mulsanne vor dem Aus. Zum Abschied gibt es eine kleine Sonderserie.

Bentley läutet das Ende der Baureihe Mulsanne ein. Zum baldigen Produktionsstopp des einstigen Flaggschiffs des Briten wird im Frühjahr noch das auf 30 Exemplare limitierte Sondermodell "6.75 Edition" aufgelegt.

Wie der Namen andeutet, wird das vom Mulsanne Speed abgeleitete Editionsmodell von einem 6,75-Liter-V8-Motor mit 395 kW / 537 PS und 1.100 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Das reicht für einen Sprint auf Tempo 100 in unter 5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Äußere Erkennungsmerkmale sind Zierleisten in Hochglanzschwarz, Chromeinfassungen für die Front- und Rückleuchten, 21-Zoll-Räder sowie dunkle Tönungen für Kühlerfigur, Kühlergrill und Auspuffendrohre.

Bildergalerie

Innen hat die auf Kundensonderwünsche spezialisierte Abteilung Mulliner Hand angelegt und silbern lackiertes Furnier sowie Applikationen in Hochglanzschwarz und verdunkeltem Aluminium verbaut. Darüber hinaus stehen vier Grundfarben für den Innenraum und die Sitzbezüge zur Wahl. Von diesem Grundton hebt sich eine Kontrastfarbe ab, in der unter anderem die Kedern gehalten sind. Außerdem gibt es 6.75-Motive auf den Sitzbezügen, eine Gedenkplakette aus Metall und eine schematische Schnittzeichnung des V8-Motors auf den Zifferblättern der Uhr.  

Preise für den finalen Mulsanne nennt Bentley nicht, doch dürfte dieser wohl mehr als der über 280.000 Euro netto teure Speed kosten. Einen neuen Mulsanne kündigen die Briten übrigens nicht an. Die Rolle des Flaggschiffs wird der neue Flying Spur übernehmen, der ab 2023 in einer Hybridversion erscheinen soll. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Luxusauto:





Fotos & Videos zum Thema Luxusauto

img

Nio ET7 (2022)

img

Bentley Flying Spur V8 (2021)

img

Audi Q8 TFSi e (2021)

img

Mercedes-Maybach S-Klasse (2021)

img

Ferrari SF90 Spider (2020)

img

Rolls-Royce Ghost Extended (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...