suchen
Daimler

Smart-Chefin kündigt Rückzug an

Annette Winkler stieß den Wandel der Daimler-Tochter Smart zur reinen Elektroautomarke an. Vollenden soll die Transformation ihr Nachfolger. Die 58-Jährige hört im Herbst auf.

Bei der Daimler-Kleinwagenmarke Smart steht ein Führungswechsel bevor. Annette Winkler werde ihre Tätigkeit als "Leiterin des Smart Produktbereichs" zum 30. September 2018 beenden, teilte der Autokonzern am Dienstag in Stuttgart mit. Winkler stand insgesamt acht Jahre an der Spitze der Marke. Wer ihre Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

Die Managerin seit 23 Jahren für Daimler tätig. Sie habe Mercedes-Benz und insbesondere Smart "über viele Jahre erfolgreich und nachhaltig geprägt", sagte Vorstandschef Dieter Zetsche. "Als echte Unternehmerpersönlichkeit hat sie Smart zu neuen Erfolgen geführt und sehr konsequent zur Elektromobilitätsmarke transformiert."

Daimler will den Smart künftig nur noch als reines E-Auto anbieten. Die Nachfrage nach diesen Modellen sei insbesondere in Europa sehr groß, betont der Konzern. Insgesamt war der Absatz zuletzt aber deutlich zurückgegangen. Bis Ende April 2018 wurden gut neun Prozent weniger Smart-Fahrzeuge verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Winkler erklärte mit Blick auf ihren bevorstehenden Abschied: "Eine wesentliche Verantwortung jeder Führungskraft ist es, zum richtigen Zeitpunkt die Leitung an die nächste Generation zu übergeben. Und der ist jetzt gekommen (…). Diese Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen. Sie wolle auch in Zukunft "überzeugte Botschafterin für Smart und Daimler" sein.

Nach Unternehmensangaben wird die 58-Jährige dem schwäbischen Konzern weiterhin verbunden bleiben. Sie werde ab dem 1. September 2019 in den Aufsichtsrat von Mercedes-Benz Südafrika berufen, hieß es. (rp/dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Daimler:





Fotos & Videos zum Thema Daimler

img

Mercedes CLA Shooting Brake (2020)

img

40 Jahre G-Klasse

img

Mercedes-Benz B-Klasse (2019)

img

Mercedes Vision EQ Silver Arrow

img

E-Transporter auf der IAA Nutzfahrzeuge

img

Mercedes-Benz Sprinter City 75


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Gaffer

Länder wollen härtere Strafen

Es ist eine makabre Jagd nach dem schrecklichsten Bild. Wer Fotos von toten Unfallopfern macht, kann derzeit oft nicht bestraft werden. Die Länder machen Druck auf...


img
E-Tretroller

Bundesrat stimmt für Zulassung

In einigen internationalen Metropolen sind die kleinen Flitzer mit Elektromotor schon unterwegs. Bald soll es auch in deutschen Städten so weit sein. Die Länder...


img
Studie

Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Einmal volltanken und noch etwas im Shop einkaufen - so nutzen viele Autofahrer die Tankstelle. Das könnte sich in den nächsten 20 Jahren wandeln - das legt zumindest...


img
Honda e

Kurz und knackig

Den passenden Namen zu finden, kostet viel Mühe, gerade in der Autobranche. Man kann es sich aber auch einfach machen – so wie Honda bei seinem kleinen Elektroauto.


img
AFB

Fahraktiver Verbandsevent

In der vergangenen Woche konnten die AFB-Mitglieder im Rahmen ihres turnusmäßigen Treffens zehn neue Opel-Modelle auf Herz und Nieren testen.