suchen
E-Auto-Prämie

Leichtes Plus im Juni

1180px 664px
Im Juni hat das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle 8.234 Förderanträge gezählt.
©

Der Umweltbonus war im Juni wieder populärer als im Vormonat. Die große Welle an Anträgen auf die E-Auto-Prämie steht aber noch aus.

Der Erhöhung des Umweltbonus' bleibt noch ohne Effekt bei der Zahl der Förderanträge im Juni. Insgesamt registrierte das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 8.234 Anträge. Davon entfielen 4.092 auf reine Batterieautos, was einem Plus von 113 Anträgen gegenüber Mai entspricht. Für Plug-in-Hybride beantragten 4.136 Käufer die Förderung, sechs Mal ging es um ein Brennstoffzellenfahrzeug.

Die monatlichen Antragszahlen dürften in den kommenden Monaten steigen, wenn die seit der Erhöhung der Prämie im Juni gekauften Fahrzeuge zugelassen werden. Seit der Einführung des Umweltbonus im Sommer 2016 sind bei der Behörde 214.269 Anträge auf die Kaufprämie eingegangen, davon 137.515 für reine Batterie-Fahrzeuge, 76.625 für Plug-in-Hybride und 129 für Brennstoffzellen-Autos. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema E-Auto-Prämie:





Fotos & Videos zum Thema E-Auto-Prämie

img

Mercedes-Benz EQA 250

img

Neue E-Auto-Kleinstwagen

img

VW Golf 8 eHybrid (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
SPD, Grüne und FDP

Kein Tempolimit auf Autobahnen

Ein generelles Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen soll es nicht geben. Darauf haben sich die drei Parteien innerhalb der Sondierungsgespräche geeinigt.


img
Institute senken Konjunkturprognose

Was den Aufschwung bremst

Nach dem Corona-Einbruch ist die deutsche Wirtschaft noch nicht über den Berg. Für Verbraucher gibt es in einer neuen Konjunkturprognose auch gute Perspektiven.


img
BMW i4 M50

Emissionsfreie Fahrfreude

Premiere für BMW. Mit dem i4 bringen die Bayern ihr erstes rein elektrisches Auto, bei dem das Erbgut der Marke in die neue Zeit gerettet wird.


img
Kompaktklasse

Das kostet der neue Opel Astra

Das Kompaktmodell ist kurz nach seiner Präsentation schon bestellbar. In der Basis schlägt der Fünftürer mit mindestens 22.465 Euro zu Buche.


img
Autovermieter

Enterprise ernennt neuen Europa-Chef

Als Nachfolger von Mike Nigro soll Khaled Shahbo das Geschäft des weltgrößten Autovermieters in Europa weiter ausbauen.