suchen
E-Limousine

Polestar 2 startet Mitte 2020

12
1180px 664px
Der Polestar 2 kommt im nächsten Juni auf den deutschen Markt.
©

Wenn man auf den klassischen Vertriebskanal verzichtet, muss man sich etwas einfallen lassen, um die Autos zum Käufer zu bringen. Die Volvo-Schwester setzt auf Service und rechnet den gleich in den Verkaufspreis mit ein.

Der batterieelektrische Polestar 2 kommt im Juni 2020 auf den deutschen Markt und kostet 49.411 Euro netto. Im Preis inbegriffen sind neben einer umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung auch ein Hol- und Bring-Service und die Wartung für die ersten drei Jahre.

Der coupéhafte Mittelklasse-Viertürer mit leichten Crossover-Elementen verfügt über eine 78 kWh große Batterie, die eine Reichweite von rund 500 Kilometern ermöglichen soll. Für Vortrieb sorgt ein 300 kW / 408 PS starker Elektroantrieb, der den Allrader in rund 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt.

Vertrieben werden alle Polestar-Fahrzeuge ausschließlich über das Internet. Statt auf eine Händlerorganisation setzt die Marke auf sogenannte "Polestar Spaces" in guten Innenstadtlagen, wo sich potenzielle Kunden über die Autos informieren können, um sie später online zu bestellen. Den Service übernimmt das Werkstattnetz der Schwestermarke Volvo. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Volvo C40 Recharge

img

Mercedes-Benz EQA 250

img

Porsche Taycan CrossTurismo (Prototyp)

img

Hyundai Ioniq 5

img

Audi e-tron GT

img

Audi RS e-tron GT (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 3/2021 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Großes Zweirad-Spezial +++ Fuhrparkporträt Flaschenpost +++ CPM-Geschäftsführer Decker im Interview +++ Neuer Toyota Mirai...


img
Energieverband BDEW

Immer mehr Ladestationen für Elektroautos

Die gute Nachricht: Es gibt in Deutschland immer mehr Ladepunkte für Elektroautos. Die schlechte: Mit Stationen alleine lässt sich die Mobilität der Zukunft nicht...


img
Corona-Lockdown

Unternehmen und Verbände befürworten Schnelltests

Lockerungen trotz steigender Inzidenz? Bund und Länder diskutieren am Mittwoch, ob das mit massenhaft Schnell- und Selbsttests gelingen kann. Wirtschaftsverbände...


img
Mobilitätsumfrage

Deutsche steigen auf Pkw und Fahrrad um

In Zeiten von Corona vermeiden die Bundesbürger vor allem Verkehrsmittel mit vielen Fahrgästen. 70 Prozent haben ihre Mobilität generell eingeschränkt. Es gibt aber...


img
Neue Lade-Label für E-Autos

Passend tanken

Diverse Stecker- und Steckdosentypen machen das E-Autotanken gelegentlich kompliziert. Die EU will ab Mitte März Erleichterung schaffen.