suchen
E-Limousine

Polestar 2 startet Mitte 2020

12
1180px 664px
Der Polestar 2 kommt im nächsten Juni auf den deutschen Markt.
©

Wenn man auf den klassischen Vertriebskanal verzichtet, muss man sich etwas einfallen lassen, um die Autos zum Käufer zu bringen. Die Volvo-Schwester setzt auf Service und rechnet den gleich in den Verkaufspreis mit ein.

Der batterieelektrische Polestar 2 kommt im Juni 2020 auf den deutschen Markt und kostet 49.411 Euro netto. Im Preis inbegriffen sind neben einer umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung auch ein Hol- und Bring-Service und die Wartung für die ersten drei Jahre.

Der coupéhafte Mittelklasse-Viertürer mit leichten Crossover-Elementen verfügt über eine 78 kWh große Batterie, die eine Reichweite von rund 500 Kilometern ermöglichen soll. Für Vortrieb sorgt ein 300 kW / 408 PS starker Elektroantrieb, der den Allrader in rund 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt.

Vertrieben werden alle Polestar-Fahrzeuge ausschließlich über das Internet. Statt auf eine Händlerorganisation setzt die Marke auf sogenannte "Polestar Spaces" in guten Innenstadtlagen, wo sich potenzielle Kunden über die Autos informieren können, um sie später online zu bestellen. Den Service übernimmt das Werkstattnetz der Schwestermarke Volvo. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Polestar 1 (2020)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

Tesla Cybertruck

img

VW ID Space Vizzion

img

Audi e-tron Sportback

img

Ford Mustang Mach-E


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuer Mercedes GLA

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden.


img
Erweitertes Serviceangebot

Sixt Leasing will Online-Vertrieb stärken

Bestandskunden der Plattform sixt-neuwagen.de können jetzt das Wartungs- und Verschleißpaket auch noch nach der Fahrzeugbestellung buchen. Künftig sollen solche...


img
Automesse

Auch Hannover bewirbt sich um die IAA

Bereits Mitte November hatte der VDA als Veranstalter die nächste IAA deutschlandweit ausgeschrieben. Berlin, München, Frankfurt, Köln, Hamburg und Stuttgart gaben...


img
Personalie

Richard Damm wird neuer KBA-Chef

Führungswechsel im Kraftfahrt-Bundesamt: Der Diplomingenieur Richard Damm wird Nachfolger von Ekhard Zinke, der im Januar 2020 in den Ruhestand geht.


img
Mobilitätswandel

Noch langer Weg zu gehen

Alternative Antriebe, On-Demand-Services, autonomes Fahren – die Mobilität wird sich grundlegend verändern. Das erfordert große Anstrengungen von allen Seiten.