suchen
EuroNCAP-Crashtest

Fast perfekter Schutz im Mazda CX-30

1180px 664px
Der Mazda CX-30 glänzt im Crashtest.
©

Nicht nur fünf Sterne in der Gesamtwertung, sondern auch viele Punkte im Detail-Kapitel: Ein japanisches Kompakt-SUV hat im Crashtest besonders überzeugt.

Mit einem nahezu perfekten Ergebnis für die Insassen-Sicherheit hat der Mazda CX-30 die aktuelle Runde des EuroNCAP-Crashtests abgeschlossen. Der kleine Kompakt-SUV erhielt nicht nur die bestmögliche Gesamtwertung von fünf Sternen, sondern im Unterkapitel für den Schutz erwachsener Passagiere 99 von 100 möglichen Sternen. Auch bei Fußgängerschutz, Kindersicherheit und Assistenzsystemen reichte es für gute Wertungen.

Ebenfalls fünf Sterne fuhren die SUV-Modelle Mercedes GLB und Ford Explorer ein. Beim Kleinwagen Opel Corsa reichte es wie schon beim Technikbruder Peugeot 208 lediglich für vier Sterne. Für die Höchstwertung fehlte ein Prozentpunkt bei der Ausrüstung mit Assistenzsystemen. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema EuroNCAP:




Autoflotte Flottenlösung

Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen

Tel: +49 (0) 2173 / 943-300
Fax: +49 (0) 2173 / 943-496

E-Mail: fleet@mazda.de
Web: www.mazda.de/business

Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen

Razzia bei Mitsubishi

Zunächst stand vor allem Volkswagen am Diesel-Pranger. Nun ermitteln Staatsanwälte auch gegen den Hersteller Mitsubishi aus Japan. Dessen Motoren sollen nur auf...


img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...