suchen
Ford Explorer

Mit Stecker und Trainingsanzug

13
1180px 664px
Den Ford Explorer gibt es ab 74.000 Euro.
©

Ford bringt sein neues SUV-Flaggschiff ausschließlich als Plug-in-Hybrid auf den Markt. Auch bei den Ausstattungslinien hat der Kunde keine Wahl.

Zu Netto-Preisen ab 62.185 Euro ist ab sofort der Ford Explorer zu haben. In dem Oberklasse-SUV arbeitet ein Plug-in-Hybridantrieb mit 336 kW / 457 PS, bei dem ein 3,0-Liter-V6-Benziner die Rolle des Verbrennungsmotors übernimmt. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt über eine Zehngangautomatik.

Bildergalerie

Zur Markteinführung gibt es den fünf Meter langen Siebensitzer ausschließlich in der sportlich gestalteten "ST-Line"-Ausstattung, an Bord sind unter anderem Leder-Sportsitze, Zweizonen-Klimaautomatik und ein Panorama-Schiebedach. Zu den Konkurrenten des Amerikaners zählen unter anderem Audi Q7, BMW X5 und Mercedes GLE. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Nissan Ariya

img

Ford Bronco Sport (2021)

img

BMW iX3 (2021)

img

Audi Q4 Sportback e-tron Concept

img

Bentley Bentayga (2021)

img

Land Rover Defender Hard Top


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottenmanagement

Ford und ALD gründen Gemeinschaftsfirma

Bereits seit Jahren arbeiten der Autobauer und der Fuhrparkspezialist im Leasingbereich erfolgreich zusammen. Jetzt wird die Partnerschaft auf ein neues Level gehoben.


img
Bund kompensiert Emissionen aller Dienstreisen

CO2-Ausgleichszertifikate für 347.507 Tonnen

Die Bundesregierung kompensiert ihre Dienstreisen klimaneutral. Dieses Jahr wird dafür deutlich mehr Aufwand betrieben als noch ein Jahr zuvor. Kommendes Jahr könnte...


img
Mobilität der Zukunft

Hamburg will "riesiges Reallabor" werden

In der Hansestadt wollen Wissenschaftler und Praktiker die digitale Mobilität von Morgen im großen Stil erproben. Für die elf Teilprojekte mit rund 30 Partnern stellt...


img
Lieferzeiten bei E-Autos

Die meisten kommen noch dieses Jahr

Lange Zeit mussten E-Autokäufer ewig auf ihren Neuwagen warten. Die Situation hat sich mittlerweile entspannt.


img
Autofusion

Aus Fiat Chrysler und PSA wird "Stellantis"

Fiat Chrysler und PSA haben sich nach ihrer Fusion auf den neuen Namen "Stellantis" geeinigt. Er wird ausschließlich auf Konzernebene als Unternehmensmarke verwendet,...