suchen
Getränkelieferdienst Flaschenpost

Flexible Fahrzeug-Überführung mit Onlogist

1180px 664px
Furhparkleiter Stephan Zech ist zufrieden mit der flexiblen Kooperation.
©

Eine Kooperation, die schon jetzt Wirkung zeigt. Wer bei der Flaschenpost Getränke bestellt, bekommt diese innerhalb von zwei Stunden nach Hause geliefert. Damit das so schnell möglich ist, greift der Getränkelieferdienst auf Unterstützung zurück – von Onlogist, einem Softwareunternehmen mit Europas größtem Marktplatz für Fahrzeugüberführungen.

Die Zusammenarbeit soll die Bereitstellung der Lieferdienstfahrzeuge vereinfachen. Wenn ein Fahrzeug an einen anderen Standort gebracht werden muss, kann die Flaschenpost einen Fahrauftrag über Onlogist aufgeben. Das Netzwerk aus Tausenden Fahrdienstunternehmen ist in der Lage, eine zeitige Überführung an den gewünschten Ort durchzuführen.

Noch dazu kann die Flaschenpost den Status der Überführung digital einsehen, was die Flottenplanung insgesamt vereinfacht. "Unsere Kooperation mit der Flaschenpost ist zukunftsfähig und effizient. Über unseren Marktplatz finden sich stets qualifizierte Fahrer, die die Auslieferungsfahrzeuge zwischen den Standorten bewegen können. Das bundesweite Netz an Fahrdienstleistern ermöglicht unseren Kunden ein größeres Maß an Flexibilität beim Einsatz ihrer Fahrzeuge", sagt Felix Müller, Mitgründer und Geschäftsführer von Onlogist.

Überführungsfahrten als Komplettservice

Die cloudbasierte Plattform von Onlogist ermöglicht es Auftraggebern, unkompliziert mit qualifizierten Fahrern für Überführungen zusammenzukommen. Dabei setzt das Unternehmen auf eigens entwickelte Tools, um den reibungslosen Ablauf zu garantieren. Jede Autoüberführung kann transparent überprüft werden, die Fahrten sind automatisch versichert und die optimale Preisfindung wird von Algorithmen unterstützt.

"Mit Onlogist haben wir die Möglichkeit, unsere Fahrzeuglogistik genau nach unserem Bedarf zu planen. Als schnell wachsendes Unternehmen brauchen wir einen starken Partner, der bei unserem Wachstum mithalten kann. Der Marktplatz ist dafür perfekt, weil wir damit flexibel auf die unterschiedlichen Anforderungen reagieren können. Diese Skalierbarkeit ist das, was unsere Zusammenarbeit für uns so besonders macht", erklärt Stephan Zech, Leiter Fleet Management bei der Flaschenpost, zur Kooperation.

Als einer der ersten Getränkesofortlieferdienste in Deutschland bewegt die Flaschenpost in mehr als 150 deutschen Städten täglich mehr als 100.000 Getränkekisten. Das im Jahr 2016 gegründete Unternehmen nutzt ein spezielles IT-System, das alle Bestellungen zu intelligent geplanten Touren zusammenfasst. Dafür werden die Aufträge auf die bis zu 150 Fahrzeuge pro Standort verteilt. Das Überführungsnetzwerk hilft dabei, dass an jedem Lagerstandort immer genügend Fahrzeuge bereitstehen. (rp)

360px 106px






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...