suchen
Head-up-Display mit 3D-Effekt

Wirkungsvolle Warnung

1180px 664px
JLR arbeitet an der nächsten Generation des Head-up-Displays.
©

Head-up-Displays werden immer leistungsstärker. Künftig könnten sie den Insassen sogar 3D-Filme zeigen.

Jaguar Land Rover arbeitet an Head-up-Displays mit 3D-Technik. Die Tiefenwirkung soll vor allem die Reaktionszeit des Fahrers auf Warnhinweise verkürzen helfen. Anders als bei herkömmlichen Systemen werden die Informationen der Assistenzsyteme sowie von Navigation und Infotainment nicht in die Windschutzscheibe projiziert, sondern sie erscheinen virtuell auf der vorausliegenden Fahrbahn. So entsteht laut dem Autohersteller ein reales Bild im Blickfeld des Fahrers mit Hinweisen und Orientierungshilfen. Zudem soll die 3D-Technik künftig auch zum Betrachten von dreidimensionalen Videos im freien Raum genutzt werden. Beifahrer und die übrigen Passagiere können visuelle Medien konsumieren, ohne dafür einen Bildschirm nutzen zu müssen. Wann die 3D-Techniken in Serienmodelle Einzug halten, sagt der Hersteller nicht. (SP-X)

1180px 664px
Die 3D-Technik soll künftig auch zum Betrachten von dreidimensionalen Videos im freien Raum genutzt werden.
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Assistenzsysteme:





Fotos & Videos zum Thema Assistenzsysteme

img

Audi S8 (2020)

img

Honda HR-V Sport (2020)

img

VW T6 Facelift (2020)

img

Messeübersicht CES 2019

img

Mitsubishi L200 (2019)

img

Seat Leon Cristobal


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsdienstleistungen

Choice jetzt mit Doppelspitze

Der Nürnberger Mobilitätsdienstleister hat Bego Jasenac zum zweiten Geschäftsführer ernannt.


img
Führungswechsel

Peugeot bekommt neuen Deutschland-Chef

Nach etwas mehr als zwei Jahren verlässt Geschäftsführer Steffen Raschig die Löwenmarke auf eigenen Wunsch. Mit Haico van der Luyt kommt der Nachfolger aus den eigenen...


img
Ford Transit Facelift

Kosmetik für den Kastenwagen

Ford hat den Transit optisch und technisch gründlich überarbeitet: Der Kastenwagen punktet mit frischem Design, neuem Infotainment und sparsameren Motoren. Die kleineren...


img
Mobilitätsgeschäft

Kroschke Gruppe unterstützt Gründerszene

Im Zuge der digitalen Transformation investiert der Branchendientsleister in den "MobilityFund", um aufstrebende Start-ups wie Vehiculum, Wunder Mobility oder Smartlane...


img
Neuer Mercedes GLA

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden.