suchen
Hyundai Staria

Schicker Personentransporter

16
1180px 664px
Hyundai hat einen neue Transporter-Generation angekündigt. Die könnte ein Hingucker werden.
©

Bislang hatte Hyundai für größere Transportaufgaben den bodenständigen H1 im Programm. Mit dem neuen Staria werden künftig Menschen komfortabel bewegt.

Die neue Transporter-Generation von Hyundai wird schick: Erste Bilder des Hyundai Staria zeigen einen schnörkellos gezeichneten Großraumvan, der in Zukunft gegen Mercedes V-Klasse und VW Multivan antreten könnte. Optisch fällt der Staria durch glatte Flächen und große Fenster auf. Die Front wird durch ein durchgehendes Tagfahrleuchtenband sowie einen Kühlergrill mit gitterförmigen Lufteinlässen geprägt. Am Heck stechen die großen seitlich positionierten Leuchten hervor.

Der Zugang zum Fond erfolgt über Schiebetüren. Im Innenraum gibt es eine großzügige Bestuhlung mit Einzelsitzen im Fond. Zumindest in den höheren Ausstattungsvarianten wird diese Option erhältlich sein. Der Fahrer blickt auf ein modern gestaltetes Cockpit, das mittig einen großen Bildschirm aufweist.

Bildergalerie

Die Modellbezeichnung setzt sich aus den Wörtern "Star" und "Ria" zusammen. Der Namensteil "Star" soll laut Hersteller auf die zukunftsweisenden Technologie des Vans hinweisen – und "Ria" steht in der Geographie für ein länglich geformtes, tief ins Land einschneidendes Areal. Damit will Hyundai auf die die stromlinienförmige Silhouette des Fahrzeugs Bezug nehmen.

Technische Daten sowie ein Datum für die Markteinführung gibt Hyundai noch nicht preis. Die Konzernschwester Kia hat bereits für Korea die neue Generation des Carnival präsentiert. Der Crossover aus SUV und Van streckt sich auf eine Länge von 5,16 Metern, bietet bis zu acht Personen Platz und wird ausschließlich mit konventionellen Motoren angeboten.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinbus:





Fotos & Videos zum Thema Kleinbus

img

Hyundai Staria

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Opel Zafira-e Life

img

Ford Transit Trail / Transit Custom Trail

img

Opel Vivaro Kombi (2021)

img

Mercedes-Benz Sprinter City 75


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Branchenverband

VMF mit neuem Webauftritt

In den vergangenen drei Jahren hat sich nicht nur der Mobilitätsmarkt mit hohem Tempo weiterentwickelt, sondern auch der VMF. Das wird jetzt auch im Internet sichtbar.


img
GMC Hummer EV SUV

Kleiner Riese

Über fünf Meter lang, über 800 PS stark – was nach einem eigentlich überdimensionierten Auto klingt, ist in Wirklichkeit die kleine Ausführung des neuen Hummer.


img
Auto-Abo

Zeit für Neues?

Flexibel bleiben. Ein Gebot der Stunde. Abonnements ohne lange Laufzeiten und mit Wechselmöglichkeiten versprechen dieses Credo. Auto-Abos liegen im Trend und kommen...


img
Flottengeschäft

Continental bündelt Reifen-Serviceportfolio in Europa

Das komplette Reifenmanagement, künftig unter dem Dach "Conti360° Solutions" zusammengefasst, soll Kunden aus der Transportbranche bei Digitalisierung und Nachhaltigkeit...


img
Tempoverstoß bei Notfällen

Auch bei Lebensgefahr ist der Rettungswagen erste Wahl

Zu schnelles Autofahren wird nur in absoluten Notfällen nicht geahndet. Selbst Lebensgefahr rechtfertigt nicht unbedingt die Tempo-Tour ins Krankenhaus.