suchen
Interaktive Flottenlösungen

Digitale Services für neuen Mercedes Sprinter

15
1180px 664px
Mercedes Pro: Fahrzeug per Smartphone verriegeln
©

Zur Markteinführung des neuen Sprinter werden die neuen Flottenangebote von Mercedes Pro freigeschaltet, in Deutschland ist die Nutzung bis September kostenlos. Acht Pakete mit 18 Diensten stehen zur Auswahl.

Als Angebot für Fuhrparks will Mercedes Pro die Kommunikation zwischen Fuhrparkmanager, Fahrzeugen und Fahrern optimieren. Die Vernetzungslösung ermöglicht, online Aufträge zu steuern und Fahrzeuginformationen wie Standort, Tankfüllstand oder Wartungsintervalle nahezu in Echtzeit abzufragen. Ausfallzeiten sollen durch ein vorausschauendes Wartungs- und Reparaturmanagement minimiert werden. Der Kunde erhält übersichtlich aufbereitete Daten für die betriebswirtschaftliche Analyse. Vom webbasierten Service sollen Fuhrparks vom Kleinstgewerbe bis hin zu Großkunden profitieren.

Acht Pakete mit 18 Diensten

Zum Marktstart des neuen Sprinter stehen unter unter www.mercedes.pro insgesamt acht Pakete mit 18 Diensten zur Verfügung. Die acht Pakete reichen vom "effizienten Flottenmanagement", über eine "verbesserte Navigation" und einer "effizienten Fahrstilanalyse", bis hin zu "digitalisierten Aufzeichnungen". Ein kostenloser Produktberater unterstützt Geschäftskunden von Mercedes-Benz, die zu ihrem Fuhrpark und ihrem Business passenden Mercedes-Pro-Pakete auszuwählen. Hierbei werden vor allem Parameter wie die Branche, Fuhrparkgröße, jährliche Kilometerleistung oder die Dynamik der Routenplanung berücksichtigt. Bis September 2018 ist die Nutzung der Dienste in Deutschland kostenfrei möglich.

Die technische Basis bildet das in allen Sprinter-Varianten verbaute Kommunikationsmodul (LTE), das die Schnittstelle zwischen Flottenmanager (webbasiertem Fahrzeugmanagement-Tool) und Fahrer (Mercedes-Benz Apps) bildet. Es ist nicht an teure Infotainment-Lösungen gekoppelt. Auf Wunsch ist das MBUX Multimediasystem inklusive 7- oder 10,25 Zoll–Touchscreen-Display erhältlich. Gesteuert wird es über Lenkrad-Bedienelemente, den Touchscreen oder die neu entwickelte Sprachbedienung. Das Telematiksystem beispielsweise lernt anhand des bisherigen Verhaltens den Nutzer kennen und schlägt passende Ziele, Kontakte oder Radiosender vor. (ah)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmanagement:

Gebrauchtfahrzeugwerte


Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connectivity.mercedes-benz.com


Fotos & Videos zum Thema Flottenmanagement

img

Athlon Deutschland - Neuaufstellung

img

Zweiter ATU-Fuhrparktreff 2017

img

Autoflotte Business Talk sponsored by Jaguar Land Rover

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Flatrate"-Modelle von Peugeot

Leasing mit Zusatzleistungen

Peugeot erweitert das Angebot seiner "Flatrate"-Leasing-Palette um vier Modelle und führt außerdem eine neue Versicherungsrate ein.


img
Vernetzung

Car-2-Car-Kommunikation ersetzt Ampeln

Geht es nach Ford, werden Ampeln und Stoppschilder an Kreuzungen verschwinden. Denn die Autos der Zukunft kommen ohne sie aus.


img
Dieselaffäre

Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld

In der Abgas-Affäre knöpfen sich die Staatsanwälte den nächsten Autobauer vor. Eine hohe Millionensumme an Bußgeld muss Audi zahlen. Die Rechnung für den Volkswagen-Konzern...


img
Mercedes Elektro-Strategie

Alles auf Akku

Ob Brennstoffzelle, Elektro-Antrieb oder Mildhybrid: Ohne zumindest teilweisen Elektroantrieb wird bei Mercedes-Benz schon bald kein Auto mehr vom Band laufen.


img
Führerschein-Quote

Interesse am Auto ungebrochen

Die Zahl der jungen Führerscheinabsolventen sinkt. Ein Beleg für nachlassendes Interesse am Auto ist das jedoch nicht.