suchen
Kompaktklasse

Kia ProCeed in den Startlöchern

6
1180px 664px
Mit dem Kia ProCeed steht der erste kompakte Shooting Brake einer ausländischen Volumenmarke in den Startlöchern.
©

Der koreanische Autobauer bringt mit seinem neuen Shooting Brake im Januar einen echten Hingucker auf den Markt. Jetzt sind auch die Preise bekannt.

Kia bereitet den Marktstart des ProCeed vor. Das neue Shooting Brake-Modell kann ab sofort zu Netto-Preisen von mindestens bei 23.268 Euro bestellt werden, in den Showrooms steht er ab 19. Januar 2019. Mit seiner stark abfallenden und coupé-ähnlichen Linienführung ist der Kombi ein Hingucker auf der Straße. Der Newcomer soll vor allem Kunden ansprechen, die ein Kompaktauto mit etwas mehr Platz suchen, aber auf ein schickes Design nicht verzichten möchten. 594 Liter fasst das Gepäckabteil.

Top-Modell ist die 204 PS starke GT-Version, die dem sportlichen Äußeren auch unter der Haube gerecht wird. Darunter angesiedelt ist die GT Line. Alle drei Motorisierungen – zwei Turbobenziner (103 kW / 140 PS und 150 kW / 204 PS) und ein Diesel (100 kW / 136 PS) – sind optional mit Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) lieferbar. Der GT kostet mit Schaltgetriebe 26.210 Euro und mit DCT 27.890 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Der ProCeed soll vor allem durch seine umfangreiche Ausstattung und mit dem für europäische Wünsche optimierten Fahrkomfort überzeugen. An Bord sind unter anderem LED-Scheinwerfer, ein Audiosystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen und DAB+, Smartphone-Schnittstelle, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Dämmerungs- und Regensensor, Frontkollisionswarner inklusive Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, aktiver Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent. Bei den DCT-Versionen kommt ein adaptiver Abstandstempomat mit Stop-and-go-Funktion hinzu. (mid/Mst)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompaktklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompaktklasse

img

Mercedes GLA 2020 Vorserienmodell

img

VW Golf 8 (2020)

img

Mazda MX-30 (2021)

img

Hyundai i30 N Project C

img

VW ID.3

img

Renault Mégane R.S. Trophy-R (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuer Mercedes GLA

Mehr Platz bei schlanker Linie

Dynamik und Design sollen den Mercedes GLA auch in der zweiten Generation prägen. Diesmal verspricht der Hersteller aber auch mehr Sekundärtugenden.


img
Erweitertes Serviceangebot

Sixt Leasing will Online-Vertrieb stärken

Bestandskunden der Plattform sixt-neuwagen.de können jetzt das Wartungs- und Verschleißpaket auch noch nach der Fahrzeugbestellung buchen. Künftig sollen solche...


img
Automesse

Auch Hannover bewirbt sich um die IAA

Bereits Mitte November hatte der VDA als Veranstalter die nächste IAA deutschlandweit ausgeschrieben. Berlin, München, Frankfurt, Köln, Hamburg und Stuttgart gaben...


img
Personalie

Richard Damm wird neuer KBA-Chef

Führungswechsel im Kraftfahrt-Bundesamt: Der Diplomingenieur Richard Damm wird Nachfolger von Ekhard Zinke, der im Januar 2020 in den Ruhestand geht.


img
Mobilitätswandel

Noch langer Weg zu gehen

Alternative Antriebe, On-Demand-Services, autonomes Fahren – die Mobilität wird sich grundlegend verändern. Das erfordert große Anstrengungen von allen Seiten.