suchen
Konzernsparte

Daimler Mobility stößt umfassende Neuordnung an

1180px 664px
Daimler Mobility ist neben Mercedes-Benz und der Truck-Sparte eines der drei Geschäftsfelder des Daimler-Konzerns.
©

Die Finanz- und Mobilitätssparte legt die Verantwortung für die operative Geschäftsabwicklung über die gesamte Prozesskette hinweg in eine Hand. Vier Vorstände bekomme neue bzw. zusätzliche Aufgaben.

Daimler Mobility will die digitale Transformation im Finanzdienstleistungsgeschäft weiter voranbringen. Dazu bündelt die Konzernsparte ab 1. April 2020 global die Verantwortung für die operative Geschäftsabwicklung für Finanzierung und Leasing im Vorstand. Wie das Unternehmen am Dienstag in mitteilte, übernimmt Jörg Lamparter die Leitung des neuen Ressorts "Operations & Digital Solutions". Der 49-Jährige ist bislang Vorstand "Digital & Mobility Solutions".

Laut Daimler Mobility umfasst das neue Ressort zusätzlich regionen- und marktübergreifend auch die Zuständigkeit für digitale Prozesse und Systeme. Dies soll künftig auf Basis eines stärker vereinheitlichten Produktangebots helfen, Prozesse und Systeme schneller länderübergreifend zu implementieren und global zu skalieren. Auch die Operations-Bereiche der einzelnen Märkte sowie die sogenannten "Digital Solution Center", die für skalierbare IT-Lösungen zuständig sind, werden künftig über den neuen Bereich gesteuert.

1180px 664px
Jörg Lamparter verantwortet ab April das neue Vorstandsressort "Operations & Digital Solutions".
©

"Unser Ziel ist es, mit unseren drei Kernaktivitäten Finanzdienstleistungen, Flottenmanagement und digitale Mobilitätslösungen profitabel zu wachsen. Dazu müssen wir unsere Geschäftsprozesse konsequent digitalisieren, um einerseits noch effizienter zu werden, aber insbesondere auch, damit unsere Kunden einfach und schnell Finanzierung oder Leasing über digitale Kanäle mit uns abwickeln können", sagte Spartenchef Franz Reiner in Stuttgart.

Vertrieb, Marketing und Kundenerlebnis wird Chefsache

Der Vorstandsvorsitzende der DaimlerTochter übernimmt selbst zusätzliche Aufgaben. So wird Reiner (52) ab April die Bereiche Global Sales & Marketing sowie Customer Experience direkt lenken. Die bisher von Lamparter verantwortete Steuerung der Beteiligungen im Bereich digitaler Mobilitätsdienste geht an Finanzvorstand Stephan Unger (52). Im Mittelpunkt stehen hier die "Your Now"-Joint Ventures, die gemeinsam mit BMW betrieben werden.

Mehr Verantwortung bekommt auch Yvonne Rosslenbroich, die aktuell die Region "Afrika und Asien-Pazifik" leitet. Die 51-Jährige ist ab April auch für das China-Geschäft zuständig. Insgesamt steht die Region künftig für zwölf Märkte und ein Portfolio von aktuell insgesamt 36 Milliarden Euro.

"Stand heute haben wir bereits einen hohen Anteil unserer Prozesse über alle Märkte hinweg digitalisiert. In der Zukunft möchten wir unseren Kunden anbieten, ihre Finanzierungs- und Leasingverträge komplett online abzuwickeln", betonte Reiner. Mit der Neuordnung richte man die Strukturen und Systeme global auf diese Anforderungen aus. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Daimler:





Fotos & Videos zum Thema Daimler

img

Mercedes E-Klasse (2021/Prototyp)

img

Mercedes Vision AVTR

img

Mercedes e-Sprinter (2020)

img

Vision Mercedes Simplex

img

Mercedes-Benz Vision EQS Concept

img

Smart Fortwo / Forfour EQ (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fachbeitrag, Teil 1

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...


img
Autobanken

Die Vertreibung aus dem Paradies

Mit Leasing- und Kreditverträgen vergolden sich die Autokonzerne ihre Bilanzen. Gewöhnlich. Die Kehrseite der Medaille: In der Krise stehen plötzlich mehr Risiken...


img
Autotechnik

Fit für den E-Transporter

Die Elektromobilität macht auch vor dem Güterverkehr nicht Halt. MAN hat sowohl einen E-Transporter als auch einen E-Lkw im Angebot. Wie das Wartungskonzept für...


img
VW-Dieselskandal

Fast 200.000 Kunden registrieren sich für Vergleichsangebote

Viele Teilnehmer der Diesel-Musterklage gegen VW sind an einem Vergleich interessiert. Je nach Modell und Alter des Fahrzeuges will der Autobauer zwischen 1.350...


img
DAT-Analyse

Ein letzter Blick zurück auf den Normalmarkt

Wer eine Entwicklung, wie die momentane Krise, vermessen will, braucht einen Anfang. Am besten auch ein Ende, aber das ist wohl noch schwer abzuschätzen. Als Startpunkt...