suchen
Kooperation bei Elektro-Fluggeräten

Porsche geht in die Luft

1180px 664px
Porsche und Boeing wollen den Markt für "Urban Air Mobility" gemeinsam erschließen.
©

Mobilität auch in der dritten Dimension: Der Sportwagenbauer will zusammen mit Boeing ein Konzept für ein vollständig elektrisches Fluggerät entwickeln.

Porsche will langfristig ins Geschäft mit Elektro-Fluggeräten einsteigen und tut sich dafür mit dem US-Flugzeughersteller Boeing zusammen. Gemeinsam wollen die beiden Konzerne unter anderem einen elektrischen Senkrechtstarter für den Einsatz in Städten entwickeln und testen, wie sie am Donnerstag mitteilten. Dazu sei eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet worden.

"Wir bringen die Stärken zweier weltweit führender Unternehmen zusammen, um ein potenziell wichtiges Marktsegment der Zukunft anzugehen", wurde Porsche-Vertriebsvorstand Detlev von Platen zitiert. Premium-Mobilität könne für die Marke "auch die dritte Dimension umfassen".

In dem Projekt sollen Experten beider Unternehmen sowie diverser Tochterfirmen zusammenarbeiten. Dazu gehöre, das Potenzial des Markts für die sogenannte "Urban Air Mobility" (UAM) zu analysieren und mögliche Anwendungsbereiche zu ermitteln. Porsche geht davon aus, dass sich das Wachstum des UAM-Markts zur Mitte der 2020er-Jahre hin spürbar beschleunigen wird.

Der Sportwagenbauer ist nicht allein mit seiner Suche nach neuen Mobilitätskonzepten und dem Interesse an elektrischen Fluggeräten, die Passagiere eines Tages auch autonom von A nach B bringen können sollen. Beim Volocopter etwa, der zurzeit Testflüge in verschiedenen Großstädten absolviert, ist auch Daimler an Bord. Audi untersucht zusammen mit Airbus und Italdesign die Nutzungsmöglichkeiten von Flugtaxis. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilität:





Fotos & Videos zum Thema Mobilität

img

Bosch Connected World 2020

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector

img

Messerundgang Move 2020

img

Cruise Origin

img

Geschenktipps für Autoaffine

img

Renault EZ-Pod


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Erste Probefahrt im neuen VW-Transporter

Caddy cool

VW Nutzfahrzeuge schickt Ende des Jahres die Neuauflage des Caddy an den Start. Die fünfte Generation basiert auf der MQB-Plattform des Golf 8. Dies macht den kleinen...


img
Leaseplan Mobilitätsmonitor

Datenschutz steht ganz oben

Die Vernetzung moderner Fahrzeuge verändert auch die Themen, die Autofahrer heute bewegen. So hat der Schutz von Fahrzeug- und persönlichen Daten für viele in Deutschland...


img
Chaos um StVO

Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht...


img
Cupra el-Born kommt 2021

Stark-Stromer

Cupra ist die emotionale Marke im VW-Konzern. Diese soll Fahrspaß auch im E-Zeitalter vermitteln. Zumindest das erste rein elektrische Serienmodell, der El-Born,...


img
Renault Master Z.E.

Auch als Fahrgestell elektrisch

Neben Kastenwagen und Plattform-Fahrgestell ist der Renault Master Z.E. nun auch als normales Fahrgestell für Aufbauhersteller zu haben.