suchen
Lada Vesta Sport

Flaggschiff für Russland

4
1180px 664px
Mehr Schein als Sein: Nur magere 145 PS befeuern die Sportvariante des Lada Vesta.
©

Lada will mehr sein als eine Billigmarke. In Russland kommt nun eine Sportvariante des Vesta auf den Markt – mit den üblichen Hochleistungs-Insignien an der Karosserie, aber vergleichsweise mauer Motorleistung.

Lada hat ein neues Top-Modell: Mit dem Vesta Sport haben die Russen nun auf ihrem Heimatmarkt ihr bislang teuerstes Auto ins Programm genommen. Die optisch aufgewertete Dynamik-Variante der kompakten Stufenhecklimousine wird von einem 103 kW / 145 PS starken 1,8-Liter-Benziner angetrieben und kostet rund eine Million Rubel, umgerechnet etwa 11.344 Euro netto.

Vorbild des Markenflaggschiffs ist das 2016 vorgestellte Vesta Sport Concept, von dem unter anderem die markante Front mit X-Grafik und rotem Zierstreifen übernommen wurde. Dazu kommen eine tiefer gelegte Karosserie, Heckdiffusor und ein Spoiler auf dem Kofferraumdeckel. Ob der Viertürer auch nach Deutschland kommt, ist unklar.

Parallel zum neuen Top-Modell nimmt Lada in Russland eine neue Basisvariante des Vesta ins Angebot auf. Dort sorgt ein 78 kW / 106 PS starker 1,6-Liter-Benziner für Vortrieb, zur Ausstattung zählen zwei Airbags und der Schleuderschutz ESP. Der Preis liegt umgerechnet bei circa 6.722 Euro netto. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Lada:





Fotos & Videos zum Thema Lada

img

Moscow International Auto Show 2018

img

Lada Vesta Sport

img

Lada Vesta SW und Cross

img

Lada 4x4 Urban


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Citroën Berlingo

Gut gesichert, praktisch verstaut

Damit die Ladung im kleinen Stadtlieferwagen Berlingo ordentlich gesichert werden kann, bietet Citroën nun spezielle Ausbaulösungen an.


img
Notbremssysteme im Test

Mit Luft nach oben

Zunehmend mehr Autos bieten Kollisionsverhinderer, die auch beim Rückwärtsfahren vor Zusammenstößen schützen. Allerdings arbeiten diese oft nicht ganz so zuverlässig,...


img
Autoflotte Fuhrparktag in Wolfsburg

Unter Strom

Beim ersten Autoflotte Fuhrparktag des Jahres 2019 drehte sich alles um Elektromobilität. In fünf Themenblöcke unterteilt ging es um Autos, Finanzdienstleistungen,...


img
Hardware-Nachrüstung

Scheuer hat Zweifel

Laut Bundesverkehrsminister liegt noch kein einziger Antrag für Hardware-Nachrüstung von Diesel-Pkw seitens der Hersteller vor. Er sei gespannt, ob die Firmen bis...


img
Diesel-Abgaswerte

Manipulationsverdacht bei weiteren Daimler-Modellen

Einem Medienbericht zufolge könnten beim Autobauer deutlich mehr Fahrzeuge bei Diesel-Abgaswerten manipuliert worden als ursprünglich angenommen. Das KBA prüft den...