suchen
Marktstart

Ford Ka+ mit Extras

11
1180px 664px
Ford Ka+: Gratis-Radio zur Markteinführung.
©

Kleinstwagen in der Basisvariante sind immer karg ausgestattet. Ford gibt seinem Ka+ nun zumindest vorübergehend ein wenig mehr Luxus mit.

Ford verpasst seinem neuen Kleinstwagen Ka+ zur Markteinführung aufpreisfreie Zusatzausstattung. Bis Ende Dezember erhält die 8.394 Euro netto teure Basisvariante ohne Aufpreis ein Audiosystem, das ansonsten mit 798 Euro ohne Mehrwertsteuer in der Preisliste steht. Die höherwertige Ausführung "Cool & Sound" (ab 9.579 Euro netto) kommt mit 15-Zoll-Rädern im Gegenwert von 462 Euro netto daher.

Den Antrieb der Basisversion übernimmt ein 1,2-Liter-Benziner mit 51 kW / 70 PS, die bessere Ausführung wird von einer Variante mit 63 kW / 85 PS angetrieben. Der Kleinstwagen Ka+ tritt die Nachfolge des Ka an, ist allerdings deutlich geräumiger ausgefallen und streckt sich nahezu auf Fiesta-Größe. Dieser kommt 2017 neu und wächst ebenfalls. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Peugeot Ion

img

Smart Forfour Electric Drive

img

Skoda Citigo (2017)

img

VW Up GTI

img

Smart Fortwo Electric Drive

img

Opel Karl


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leaseplan Deutschland

Neue Aufgabe für Roland Meyer

Der frühere Deutschland-Chef von Athlon ist seit Januar als Commercial Director bei Leaseplan tätig. In dieser Funktion soll er vor allem das Online-Geschäft ausbauen...


img
Ford Mustang "Bullitt"

Hommage an legendäres Filmauto

50 Jahre, nachdem Steve McQueen in "Bullitt" durch die Straßen von San Francisco raste, verneigt sich Ford mit einem Sondermodell des aktuellen Mustang vor der cineastischen...


img
Studie

E-Mobilität startet nach 2020 durch

Auch wenn die Verkäufe von Elektroautos schon sichtbar wachsen, erst in den 2020er-Jahren sollen die Absätze wirklich steigen. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer...


img
Abgasaffäre

Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle

Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um...


img
Allianz kontra Autoindustrie

Forderung nach Treuhänder für Fahrzeugdaten

Ein modernes Auto ist eine rollende Datenbank – und das zieht Streit nach sich. Autokonzerne und Versicherer rangeln um die Daten. Die Allianz-Versicherung positioniert...