suchen
Mercedes-Maybach S-Klasse

Extralanger Zwölfender bestellbar

10
1180px 664px
Zu Netto-Preisen von rund 138.300 Euro ist die neue S-Klasse nun auch in der Maybach-Variante lieferbar.
©

Die S-Klasse ist nicht das luxuriöseste Modell von Mercedes. Dazu wird sie erst, wenn hinten Maybach draufsteht. Dann gibt es auch mehr Leistung.

Die im vergangenen Jahr neu aufgelegte Mercedes S-Klasse ist ab sofort zu Preisen ab rund 138.300 Euro netto auch als Maybach bestellbar. Die normale S-Klasse als S 580 Top-Modell kostet 106.200 Euro vor Steuern. Wie bereits die Vorgänger-Generation zeichnet sich die Neuauflage der Luxus-Variante durch chromlastiges Frontdesign, spezielle Räder und Maybach-Signets an den C-Säulen aus. Für rund 12.600 Euro netto Aufpreis ist zudem eine Zweifarblackierung in zehn Farbkombinationen erhältlich. 

Die neuen Maybach-Varianten sind als Chauffeurs-Limousinen konzipiert, weshalb sie einen um 18 Zentimeter längeren Radstand als die Langversion der S-Klasse bieten. Auf fast fünfeinhalb Meter erstreckt sich damit das Flaggschiff von Mercedes. Executive-Sitze im Fond sind Teil der Serienausstattung. Aufgewertet wird der Fondbereich zudem durch große Holzzierteile auf der Rückseite der Frontsitze. Mit Chauffeur-Paket, 4D-Surround-Soundsystem von Burmester und aktiver Fahrgeräuschkompensation verspricht Mercedes einen komfortablen Arbeits- oder Ruheplatz im Fond.

Bildergalerie

Zu den Ausstattungsextras gehören zwei versilberte Champagnerkelche samt Halterungen (3.200 Euro netto) sowie eine Fondpassagier-Erkennung, die automatisch die Kopfstützen ausfährt. Außerdem sind eine adaptive Fondbeleuchtung oder das per Handgeste steuerbare Sonnenrollo für das Panorama-Schiebedach als auch ein Rear-Entertainmentsystem mit zwei großen 11,6-Zoll-Displays (2.150 Euro netto) erhältlich. 

Angeboten wird die Mercedes-Maybach S-Klasse in zwei Antriebsvarianten. S 580 heißt die Version mit 370 kW / 503 PS starkem 4,0-Liter-E-Boost-V8. S 680 ist die Bezeichnung für den 6,0-Liter-V12-Motor, der mit seinen 450 kW / 612 PS und 900 Newtonmeter den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,5 Sekunden ermöglicht. Kostenpunkt für den Zwölfzylinder: ab rund 182.600 Euro netto. Beide Motorvarianten werden mit Allradantrieb 4Matic und Allradlenkung kombiniert. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Luxusauto:




Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net


Fotos & Videos zum Thema Luxusauto

img

Bentley Bentayga Hybrid (2022)

img

Genesis GV80 (2022)

img

Genesis G80 (2022)

img

Nio ET7 (2022)

img

Bentley Flying Spur V8 (2021)

img

Audi Q8 TFSi e (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Mercedes-Benz Citan

Mehr Stern, weniger Rhombus

Der Citan ist neu und dennoch ein Auslaufmodell – die letzte Generation von neuen Benzinern und Dieseln wird Mitte 2022 vom eCitan eingeholt.


img
Rückruf-Studie

Nachbessern wird Normalität

Immer häufiger landen Autos unausgereift beim Kunden. Die müssen sich dann zunehmend öfter mit Rückrufaktionen herumschlagen, wie eine Studie zeigt.


img
Fuhrparkverband

Wechsel im Vorstand

Bernd Kullmann gibt sein Ehrenamt beim Bundesverband Fuhrparkmanagement auf. Für den stellvertretenden Vorsitzenden rückt ein erfahrener Branchenprofi nach.


img
Opel Rocks-e

Putziges Wägelchen

Opel setzt aufs Schrumpfen, zumindest bei der Fahrzeuglänge und bietet mit dem Rocks-e einen 2,41 Meter kurzen Zweisitzer auf. Der ist allerdings kein Auto.


img
Aus für Toyota Camry

Weltbestseller verlässt Deutschland

Das war nur ein Kurzbesuch: Schon knapp zwei Jahre nach dem Start zieht Toyota den Camry aus Deutschland wieder ab.