suchen
Neue Mobilität

Gunter Glück wird Belmoto-Gesellschafter

1180px 664px
Michael Müller (Geschäftsführer Belmoto, l.) und Philip Kneissler (Gründer und Geschäftsführer Belmoto,r.) begrüßen Gunter Glück im Gesellschafterkreis.
©

Der langjährige Leaseplan-Manager soll die Hamburger Unternehmensgruppe mit seiner Expertise in Zeiten des mobilen Umbruchs unterstützen.

Die Belmoto Gruppe erweitert ihre Kompetenzen für Neue Mobilität. Ab sofort wird Gunter Glück als Gesellschafter in den neu geschaffenen Geschäftsbereich mit einsteigen, wie das Unternehmen am Montag in Hamburg mitteilte.

"Fahrverbote, Klimawandel, Technologie-Brüche und kulturelle Veränderungen bewirken eine Kräfteverschiebung zugunsten multimodaler Mobilität. In der Fuhrparkbranche kommt es zu tektonischen Verschiebungen, die den Dienstwagen vom Sockel stoßen", erklärte Glück. Das Mobilitätsbudget gewinne zunehmend an Relevanz. "Der Zeitpunkt für Veränderungen von betrieblicher Mobilität ist jetzt, der Einstieg bei Belmoto also punktgenau", betonte der 54-Jährige.

Glück verfolgt das Thema Mobilitätsbudget seit Jahren. In seiner vorherigen Tätigkeit als Geschäftsleiter Vertrieb und Kundenbetreuung hatte er dort bereits ein Mobilitätsbudget im Testbetrieb initiiert. Bei Belomoto begleitete er den Geschäftsbereich Neue Mobilität von Anfang an– zunächst stand er der neuen Unternehmung als Beirat zur Seite. In dieser Funktion wirkte er zu Jahresbeginn an der Markteinführung des Mobilitätsbudgets und der "belmoto mobility card" mit.

Das neue Angebot sei innerhalb weniger Monate so erfolgreich verlaufen, dass man sich für die Zukunft weiter verstärken wolle, sagte Philip Kneissler, Gründer und Chef von Belmoto. Mit der Berufung von Glück in den Gesellschafterkreis gewinne die Unternehmensgruppe einen "inspirierenden Vordenker und einen international bekannten Netzwerker in Sachen Neue Mobilität". (red)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätswandel:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätswandel

img

Citroën Ami (2021)

img

NEVS Pons / Sango

img

Bosch Connected World 2020

img

Citroën Ami

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector

img

Messerundgang Move 2020


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...