suchen
Nissan Ariya Concept

Ambitioniert und hochgelegt

8
1180px 664px
Das Ariya Concept zeigt Nissan erstmals in Tokio.
©

Eigentlich gehört Nissan zu den E-Pionieren unter den etablierten Herstellern. Doch dem erfolgreichen Newcomer Tesla konnten die Japaner bislang kein ebenbürtiges Modell entgegenstellen. Das könnte sich ändern.

Ob nun SUV-Coupé oder Crossover: Die Präsentation des Ariya Concept auf der Tokyo Motor Show (bis 4. November) markiert für den japanischen Autohersteller Nissan den Aufbruch in eine neue Ära des elektrischen Fahrens. Die Stoßrichtung ist klar: Anders als etwa der hemdsärmelige Leaf dürfte sich das vermutlich zeitnah erscheinende Serienpendant des elektrischen Mittelklassemodells Ariya auch gegen Tesla positionieren lassen.

Bereits 2017 hat Nissan mit dem IMx Concept eine dem Ariya Concept recht ähnliche, allerdings futuristischer akzentuierte Studie vorgestellt. Im Vergleich zu diesem Vorgänger wirkt die nun gezeigte Version eines Elektro-Hochbeiners fast schon seriennah, wenngleich auch hier noch einigen Details, etwa den Leuchten, eine futuristische Note innewohnt. So wird der mächtige schwarze Kühlergrill von ungewöhnlich langgezogenen LED-Tagfahrlichtern flankiert. Oberhalb des Grills bilden zudem die schmalen LED-Scheinwerfer dank einer verbindenden Spange eine optisch durchgehende Einheit. Und auch das schmale LED-Rücklicht erstreckt sich über die komplette Fahrzeugbreite. 

Bildergalerie

Innen bietet der 4,60 Meter lange Fünftürer mit großer Heckklappe fünf Sitzplätze sowie ein aufgeräumtes Cockpit ohne Schalter. Stattdessen gibt es berührungsempfindliche Oberflächen im Armaturenbrett sowieein zweigeteiltes Riesendisplay mit Touchscreen im linken Bereich. Das Fahrzeug soll über ein System namens ProPilot 2.0 verfügen, welches freihändige Fahrfunktionen und damit automatisiertes Fahren auf gehobenem Niveau beherrscht. 

Für den sich aus jeweils einem E-Motor pro Achse zusammensetzenden Elektroantrieb verspricht Nissan das Leistungsniveau eines Sportwagens. Leistungsdaten, Batteriegröße oder Reichweite nennen die Japaner allerdings nicht. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Genesis GV80

img

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Lexus UX 300e

img

Hyundai Vision T

img

Aston Martin DBX


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.