suchen
Nissan Leaf

Mehr Reichweite und Power

1180px 664px
Nissan spendiert dem Leaf mehr Reichweite.
©

Der Nissan Leaf wird zum Langstrecken-Elektroauto. Zumindest in seiner neuen Top-Variante.

Nissan bietet das Elektroauto Leaf ab sofort in einer neuen Version mit größerer Batterie an. Bei der Variante "e+" wächst der Akku von regulär 40 kWh auf 62 kWh, wodurch die Reichweite um rund 100 Kilometer auf 385 Kilometer (WLTP) steigt. Zusätzlich erstarkt der E-Motor, der nun 160 kW / 217 PS statt 110 kW / 150 PS leistet. Der Preis für Top-Variante des Leaf liegt bei 37.563 Euro netto.

Neben dem optionalen Reichweiten-Plus gibt es zum neuen Modelljahr weitere Änderungen, die vor allem die Ausstattung und das Modellangebot betreffen. Unter anderem fällt die bisherige Einstiegsvariante für 26.890 Euro netto aus dem Programm, die Preisliste startet nun mit einem besser ausgestatteten Modell bei 30.924 Euro netto. Unter anderem sind nun immer Navigationssystem, Leichtmetallfelgen und Tempomat an Bord. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Mercedes e-Sprinter (2020)

img

Lexus UX 300e

img

Polestar 1 (2020)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

Tesla Cybertruck


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...